Frauenfußball

SVM unterliegt Markoldendorf – Auch Northeim-Teams gehen leer aus

Allein gegen alle: Markoldendorfs Nina Oehlsen versucht hier gegen die Moringerinnen Lara-Sophie Salzmann (mit der Kapitänsbinde) und Alina Schubert (rechts) an den Ball zu kommen. 

Northeim. Als eine Nummer zu groß hat sich Tabellenführer Eintracht Braunschweig für die Landesliga-Fußballerinnen des FC Eintracht Northeim erwiesen. Sie verloren am Sonntag mit 0:4. Das Derby in der Bezirksliga entschied Markoldendorf für sich.

Landesliga

Eintracht Northeim - Eintracht Braunschweig 0:4 (0:4). „Braunschweig war das bessere Team. Das steht nicht zur Debatte. Aber wir waren nicht chancenlos und haben dem Tabellenführer viel abverlangt. Wir konnten unsere Überzahl nicht nutzen“, bilanzierte Trainer Florian Becker.

In der Tat agierte sein Team fast eine Stunde mit einer Frau mehr, nachdem eine Gästekickerin wegen Schiribeleidigung die rote Karte gesehen hatte (36.). Doch das schien Braunschweig nur noch mehr zu motivieren. In den folgenden zehn Minuten bis zur Pause machte der Gast aus einer 1:0-Führung ein 4:0. - Tore: 0:1 Meyer (10.), 0:2 Wienecke (36.), 0:3 Höfler (37.), 0:4 Wais (45.+1).

Eintracht: Diedrich - Hilgendag, Fechner, Bonhagen, Becker (65. Römer), Begau (77. Klein), Czischefski, Dunkel, Hesse, Wrisberg, Kirchhoff.

Bezirksliga

SV Moringen - MTV Markoldendorf 0:1 (0:0). In den umkämpften 90 Minuten hatten beide Teams Chancen, das Duell für sich zu entscheiden. Doch letztlich blieb der Treffer von Nora Voltmann der einzige des Tages. In der Endphase warf Moringen alles nach vorn, hatte aber auch nicht das vielleicht nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite. - Tor: 0:1 Voltmann (70.).

VfV Oberode - Eintracht Northeim II 3:2 (1:0). Ein äußerst glücklicher Sieg für die Gastgeberinnen. Northeim II bewies nach dem 0:3 eine tolle Moral und drängt in der Endphase auf den Ausgleich - allerdings erfolglos. - Tore: 1:0 Gerlach (20.), 2:0 Börner (53.), 3:0 Gerlach (68.), 3:1/3:2 Brüning (70./75.). (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.