Frauenfußball:

Qualifikationsturniere in Einbeck für das Finale: Neun Tickets noch zu haben

Die Qualifikation für die Hallenmeisterschaft im Visier: Alina Schubert (re.) vom SV Moringen. Foto: osx

Einbeck/ Northeim. 14 Frauen-Teams aus der Kreisliga und Kreisklasse kämpfen am Wochenende in zwei Qualifikationsturnieren in Einbeck (Stadionsporthalle) um insgesamt neun Tickets für die am 31. Januar in Einbeck stattfindende Hallenmeisterschaft.

Für diese Titelkämpfe gesetzt sind die drei auf Bezirksebene angesiedelten Kreisvertreter SG Denkershausen/Leinetal, MTV Markoldendorf sowie Rekordmeister und Titelverteidiger Eintracht Northeim.

Drei Teams schon dabei

Gespielt wird in zwei Gruppen (Spielzeit einmal 10 Minuten) mit jeweils sieben Mannschaften. Die Gruppe A um den Hallen-Kreisligameister SV Moringen spielt am Samstag. Im Auftaktspiel (14 Uhr) treffen der TSV Elvershausen und der VfB Uslar aufeinander. Für 18 Uhr ist das abschließende Spiel zwischen Moringen und Eintracht Northeim II terminiert.

Mit der Gruppe B geht es am Sonntag ab 12 Uhr weiter. Die erste Partie bestreiten die FSG Weser/Verna und die SG Altes Amt. Um 16 Uhr beschließt die Partie zwischen dem TSV Gladebeck I und dem TSV Dassensen dieses Turnier.

Qualifiziert für die Endrunde sind die ersten vier Mannschaften der beiden Gruppen, sowie der beste Fünftplatzierte. Die beiden Gruppensieger bestreiten im Rahmen der Hallenmeisterschaft am 31. Januar das Endspiel um den Kreisligameister.

Kreis-Frauenreferent Uwe Körber, der bei der Organisation von Mark-Oliver Böttcher unterstützt wird, hat wie in den vergangenen Jahren die Auszeichnung der erfolgreichsten Torschützin, der besten Spielerin, der besten Ü 30-Spielerin und der besten U 17-Akteurin für beide Turniere ausgeschrieben. (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.