VfV Oberode: Frühe Treffer ebnen den Weg

Markoldendorf. Mit einem 5:3 (4:2)-Erfolg beim MTV Markoldendorf haben die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfV Oberode ihren Platz im gesicherten Tabellen-Mittelfeld gefestigt.

„Das war vor allem kämpferisch eine gute Vorstellung“, zeigte sich Trainer Michael Schulz mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „Allerdings haben wir zu viele gute Chancen liegen gelassen“, fand er auch kritische Worte.

Ganz anders als zuletzt vor zwei Wochen bei der Sparta-Reserve in Göttingen, wo die Oberöderinnen mit 1:5 baden gingen, gab es diesmal an der Einstellung nichts auszusetzen. „Alle haben von gekämpft und ihr Bestes gegeben“, lobte Schulz. Nach zwei frühen Toren von Christina Barke (8./Vorarbeit Vanessa Drüke) und Drüke selbst (10./Schuss aus 25 Metern) sowie den 3:0 durch Theresa Börner (24.) schien die Partie bereits vorzeitig entschieden zu sein. Nach dem Anschlusstreffer durch Voltmann per Strafstoß (26./Foul von Torfrau Mandy Holzapfel) stellte Theresa Börner zwar schnell den alten Vorsprung wieder her (28.). Dann aber sorgten zwei weitere Gegentore von Berents (41., 64.) noch einmal kurzzeitig für Spannung, bevor Theresa Wiesner endgültig den Sack zumachte (66.).

VfV Oberode: Holzapfel – Barke – Fiedler, Senger – J.-S. Baake, Wiesner – Kahlke, Drüke, Ganter (46. Rudolph) – T. Börner, S. Börner (70. Lotz).

Tore: 0:1 Barke (8.), 0:2 Drüke (10.), 0:3 T. Börner (24.), 1:3 Voltmann (26./FE), 1:4 T. Börner (28.), 2:4 und 3:4 Berents (41., 64.) 3:5 Wiesner (66.). (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.