1:0  gegen Markoldendorf

Oberöder Sieg zum Saisonabschluss

+
Ausgetrickst: Oberodes Christina Barke (rechts) lupft den Ball über eine Gegenspielerin.  

Oberode. Mit einem 1:0 (0:0)-Heimsieg über den MTV Markoldendorf haben sich die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfV Oberode erfolgreich aus der Saison verabschiedet

Die seit langem erstmals wieder in Bestbesetzung angetretenen Oberöderinnen bestimmten von Beginn an das Tempo und hatten über die gesamten 90 Minuten deutlich mehr vom Spiel. Dass die ganz großen Torgelegenheiten dennoch eher Mangelware blieben, lag an der robusten und körperbetonten Spielweise der Markoldendorferinnen, die den Gegner früh attackierten und die Angriffsbemühungen so zumeist bereits im Keim erstickten. Selbst brachten die Gäste im Spiel nach vorne aber kaum etwas zustande, sodass VfV-Torfrau Sabrina Pfeiffer in ihrem letzten Spiel im VfV-Dress (sie verlässt zusammen mit Marie Mohr den Verein) kaum geprüft wurde.

Die größte Chance der Gastgeberinnen hatte im ersten Durchgang Christina Barke, die nach einem Solo über die linke Seite frei stehend an MTV-Schlussfrau Spellerberg scheiterte (29.). Für den Treffer des Tages sorgte drei Minuten vor Schluss Tyra Gerlach mit einem Schuss aus über 20 Metern, bei dem Spellerberg nicht gut aussah.

„Das war sicher kein schönes Spiel von uns, aber diesen Sieg haben wir uns dann doch verdient “, konnte sich Trainer Michael Schulz nach einer eher durchwachsenen Rückrunde über einen versöhnlichen Abschluss freuen. VfV Oberode: Pfeiffer - S. Börner – Schlicker-Maerz, Hasani – Wiesner, Mohr, – Menger (71. Wendt), Drüke, Barke – T. Börner (59. Kahlke), Gerlach. Tor: 1:0 Gerlach (87.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.