Frauenfußball: Eintracht gewinnt 2:1 gegen Gifhorn – Moringen feiert Teilerfolg

Die Punkte bleiben in Northeim

Heimsieg! Eintracht Northeim mit Sherin Kirchhoff (links) gewann am Sonntag 2:1 gegen Gifhorn. Foto: osx

Northeim. Die Landesliga-Fußballerinnen des FC Eintracht Northeim haben den erhofften Heimsieg gegen Tabellennachbar Gifhorn eingefahren. In der Bezirksliga kehrte Moringen mit einem Punkt aus dem Eichsfeld zurück.

Landesliga

Eintracht Northeim - SV Gifhorn 2:1 (1:0). „Wir wollten unser Spiel machen und dem Gegner wenig Raum lassen. Das haben wir bis auf die ersten zehn Minuten auch sehr gut hinbekommen“, sagte Trainer Florian Becker.

Nachdem in der Anfangsphase die Eintracht-Defensive in der Tat ein ums andere Mal gefordert war, bekamen die Gastgeberinnen die Partie mehr und mehr in den Griff. Mit einem schönen Weitschuss brachte Sarah Gemperlein ihre Elf in Führung. Nach dem 2:0 durch Sabrina Dunkel im zweiten Durchgang verpasste es Northeim, das Ergebnis deutlicher zu gestalten. So wurde es gegen Ende nochmal etwas hektisch, nachdem Gifhorn per Handelfmeter herangekommen war. - Tore: 1:0 Sarah Gemperlein (23.), 2:0 Sabrina Dunkel (54.), 2:1 (89./HE).

Eintracht: Volkmann - Klein, Fechner, Kahle, Hilgendag - Stelter, Blaschnig, Ruez (Brühler), Gemperlein (Becker) - Dunkel (Gäbler), Kirchhoff.

Bezirksliga

SV Breitenberg - SV Moringen 0:0. Die Moringerinnen erkämpften sich beim Tabellenzweiten einen Auswärtspunkt. Dem SVM um Keeperin Dunja Witt gelang es, gegen den drittbesten Sturm der Liga ohne Gegentreffer zu bleiben. Entsprechend gut gelaunt ging es auf die Heimreise. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.