Oberöder Fußballerinnen 0:0 gegen den Tabellendritten

War das die Rettung?

Zeigten gegen die favorisierten Breitenbergerinnen einen großen Kampf: Die Oberöderinnen mit Sarah Ganter (links). Foto: Schröter

Oberode. Ein torloses Unentschieden der besonders wichtigen Art feierten am Samstag die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfV Oberode im Heimspiel gegen den Tabellendritten SV Germania Breitenberg.

Das Remis war deshalb so wichtig für die Gastgeberinnen, weil sie damit zwei Spieltage vor Saisonschluss die Abstiegszone verlassen haben. Der FC Hebenshausen, der sein Spiel gegen Meister Sparta Göttingen II mit 0:5 verlor, ist zwar punktgleich, hat aber das deutlich schlechtere Torverhältnis (-59 gegenüber -21 beim VfV). Hinzu kommt, dass die Hebenshäuserinnen nur noch ein Spiel ausstehen haben und dabei in Breitenberg ran müssen, wo es kaum etwas zu holen geben dürfte. Die Oberöderinnen dagegen haben noch zwei Spiele, wobei sie am kommenden Donnerstag bei Schlusslicht Engelade-Bildernahe als klarer Favorit ins Rennen gehen.

„Ich bin stolz auf die Mannschaft“, freute sich Co-Trainer Stefan Nemitz, der den verhinderten VfV-Coach Michael Schulz an der Seitenlinie vertrat. „Die Mädels haben von der ersten bis zur letzten Minute alles gegeben und sich den Punkt redlich verdient.“ Tatsächlich waren die Gastgeberinnen, bei denen gleich mehrere Spielerinnen angeschlagen waren, über die gesamte Spieldauer ein gleichwertiger Gegner. Da beide Teams sich bereits im Mittelfeld neutralisierten und kaum gegnerische Chancen zuließen, ging das 0:0 am Ende auch völlig in Ordnung.

VfV Oberode: Pfeiffer – S. Börner – Menger, Friedel – Drüke, Wiesner – Ganter (70. Diedrich), T. Börner (90. Löhder), Frech (82. Schlicker-Maerz) – Kahlke, Gerlach. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.