Frauenfußball: VfV Oberode 1:3 in Göttingen

1:3 ein Rückschritt

Göttingen. In der Frauenfußball-Bezirksliga geht die Achterbahnfahrt des VfV Oberode weiter. Nachdem er zuletzt beim 3:0über Markoldendorf eine deutliche Leistungssteigerung zeigte, bedeutete das 1:3 bei der SG Puma/Weende Göttingen wieder einen klaren Rückschritt.

„Das war eine einzige Katastrophe, sowohl spielerisch als auch kämpferisch und läuferisch“, zeigte sich Trainer Michael Schulz tief enttäuscht. Sein Team war zwar kurz vor der Pause durch Christina Barke in Führung gegangen, die nach einem Pfostenschuss von Sophie Börner goldrichtig stand (42.). „Aber die Führung war unverdient“, erkannte Schulz die Überlegenheit des Gegners ohne wenn und aber an.

Nach dem Seitenwechsel rückten die Gastgeber die Verhältnisse aber zurecht. Bianca Klennert (51.) und Sandra Klipp (54.) brachten Puma auf die Siegerstraße. Nachdem Sophie Börner zweimal allein aufs Tor zugehen an Schlussfrau Willensen gescheitert war, sorgte Bianca Klennert eine Minute vor dem Schlusspfiff für die endgültige Entscheidung.

VfV Oberode: Pfeiffer – Schlicker-Maerz – Friedel, Menger – Hasani, Wiesner – Kahlke, Barke, Frech (60. Düler) – S. Börner, T. Börner.

Tore: 0:1 Barke (42.), 1:1 Klennert (51.), 2:1 Klipp (54.), 3:1 Klennert (89.). (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.