Frauenfußball-Bezirksliga: Der VfV-Trainer fordert einen Sieg

Schulz baut Druck auf

Am Montag wollen die Oberöderinnen (links: Sophie Börner) das 2:4 in Hebenshausen vergessen machen. Foto: Schröter

Oberode. Mit einem Heimsieg über den Aufsteiger FC Hebenshausen wollen die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfV Oberode am Ostermontag einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen (Anpfiff im Oberöder Waldstadion: 15 Uhr).

Der Blick auf die Tabelle lässt VfV-Trainer Michael Schulz momentan die Zornesröte ins Gesicht steigen: „Ich bin langsam mit der Geduld am Ende“, sagt er. Schult kann nicht begreifen, warum seine Spielerinnen in dieser Saison so selten ihr Potenzial abrufen und sein Team sich nicht schon längst in sicheren Tabellengefilden aufhält. Schulz setzt sein Team unter Druck: „Für mich zählt am Montag nur ein Sieg! Alles andere wäre eine herbe Enttäuschung.“

Das ist allerdings auch nur allzu verständlich, scheint der Aufsteiger aus Hebenshausen nach vernünftiger Hinrunde derzeit doch förmlich auseinander zu brechen. Nach der Winterpause gab es in vier Spielen vier Niederlagen. Und dabei kassierte der FC 29 (!) Gegentore, ohne selbst ein einziges zu schießen. Ihr letztes Erfolgserlebnis feierten die Hebenshäuserinnen Mitte Oktober mit dem 2:1-Sieg in Moringen. Allerdings könnte sich das am heutigen Samstag im Heimspiel gegen Schlusslicht Engelade-Bilderlahe ändern. Und dann wären der VfV und der FC plötzlich sogar punktgleich, was einen Sieg der Oberöderinnen am Montag noch wichtiger machen würde.

Die personellen Voraussetzungen für einen Erfolg der Schulz-Elf scheinen jedenfalls gegeben, da außer Vanessa Drüke (Urlaub) alle an Bord sind. Und auch um die Motivation seiner Spielerinnen sollte sich der VfV-Coach keine Gedanken machen müssen, sollten doch alle auf eine Revanche für das 2:4 im Hinspiel brennen. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.