Frauenfußball: Eintracht Northeim beginnt die Vorbereitung auf die Landesliga-Saison

Startschuss mit zahlreichen Neuen

Northeim. Die Sommerpause endet am Donnerstag für die Fußballerinnen des FC Eintracht Northeim. Trainer Florian Becker bittet den Aufsteiger ab 18.30 Uhr zur ersten Trainingseinheit, um sich auf die Saison in der Landesliga vorbereiten zu können.

Und der Coach hat auch schon ein klares Ziel vor Augen. „Wir wollen uns möglichst frühzeitig aus dem Abstiegskampf herausspielen. Alles was besser ist, ist eine Zugabe für unser erstes Landesligajahr mit dieser Mannschaft.“ Dennoch habe man eine junge Mannschaft und wolle sich mittelfristig in der Tabelle eher nach oben orientieren, sagt er.

Beim ersten Aufgalopp dabei ist auch der einzige externe Eintracht-Neuzugang Charlotte Brühler, die von der SG Denkershausen/Lagershausen/Leinetal wechselt. Hinzu kommen Sina Ruez, Lea Köpke, Julia Labuhn, Nadine Gäbler, Marie Weidele und Sherin Kirchoff aus der eigenen B-Jugend. Der 23-köpfige Kader ist damit komplett.

Bereits am Wochenende bestreitet das Team das erste Testspiel. Am Sonntag geht es im Gustav-Wegner-Stadion gegen die Oberligamannschaft des ESV RW Göttingen. Vorab absolviert die Becker-Truppe ein Kurz-Trainingslager.

Im weiteren Verlauf der Vorbereitung wird es Testspiele gegen den Oberligisten Pfeil Broistedt sowie den FSV Uder geben. Am 7. August startet das Team dann mit der ersten Pokalrunde ganz offiziell in die neue Saison. Gegner ist mal wieder Bezirksligist VfV Oberode.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.