Starkes 4:2 zum Bezirksliga-Auftakt

VfV Oberode startet blendend in die Saison

Melda Er
+
Melda Er

Einen Traumstart in die neue Saison erwischten am Samstag die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfV Oberode. Bei Titelaspirant TSV Gladebeck landete das Team von Spielertrainerin Vanessa Drüke einen völlig überraschenden 4:2 (1:1)-Sieg.

Gladebeck – „Das ist der Wahnsinn“, freute sich Drüke, die vor dem Spiel schon mit einem Punkt „mehr als zufrieden“ gewesen wäre. Dabei war es in der ersten Halbzeit noch gar nicht so rund gelaufen bei den Oberöderinnen, die zunächst nach einem Abwehrpatzer in Rückstand geraten waren (22.), dann aber nach Vorarbeit von Alina Kahlke und Vanessa Drüke durch Jana Baake hatten ausgleichen können (31). Mit der Einwechslung der zur Halbzeit nachgereisten Sophie und Theresa Börner kam dann aber mehr Tempo ins Spiel des VfV, der durch einen direkt verwandelten Drüke-Freistoß in Führung ging (57.). Zwar glichen die Gastgeberinnen noch einmal durch einen verwandelten Handelfmeter aus (64.), doch in einer furiosen Schlussphase sorgten Tyra Gerlach (81.) und Sophie Börner (89.) mit ihren Treffern für den unerwarteten Auftaktsieg. Ein Sonderlob sprach Drüke Abwehrspielerin Melda Er aus, die bei ihrem ersten Einsatz über 90 Minuten „eine ganz starke Leistung“ gezeigt habe.

VfV Oberode: Holzapfel – Barke – Er, Menger – Baake, Wiesner – Blank (46. T. Börner), Drüke, Kahlke – Ganter (37. S. Börner), Gerlach (89. Göllner).

Tore: 1:0 Shala (22.), 1:1 Baake (31.), 1:2 Drüke (57.), 2:2 Müller (80./HE), 2:3 Gerlach (81.), 2:4 S. Börner (88.).  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.