Frauenfußball: Northeim gewinnt gegen Sparta II – Denkershausen geht leer aus

Weiter Erster dank Ruez

Es darf gejubelt werden! Northeims Doppeltorschützin Sina Ruez (20) dreht nach einem ihrer Treffer ab. Ihr entgegen kommt Sabrina Dunkel. Die Eintracht gewann 2:0 gegen Sparta II. Foto: Eintracht /nh

Northeim. Weiterhin im Gleichschritt marschieren die beiden Spitzenteams der Frauenfußball-Bezirksliga vorweg. Während der ESV RW Göttingen II mit 8:0 gegen Gleichen gewann, besiegte Tabellenführer Eintracht Northeim - dank eines Doppelpacks von Sina Ruez - die Elf von Sparta Göttingen II mit 2:0.

Eintracht Northeim - Sparta Göttingen II 2:0 (0:0). Der Sieg der Gastgeber war vollauf verdient. Während sich die Sparta-Reserve von Beginn an defensiv einigelte und auf Konter spielen wollte, übernahm die Eintracht sofort das Kommando. Bis dann aber das erste Mal gejubelt werden durfte, dauerte es. Erst in der 74. Minute war Sina Ruez zur Stelle, die eine Freistoßvariante von Sonja Blaschnig zum 1:0 versenkte. Fünf Minuten später markierte Ruez nach Vorarbeit von Sabrina Dunkel den Endstand. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Wir müssen in solchen Spielen geduldig sein und auf die entscheidenden Chancen warten. Es kann nicht immer 6:0 ausgehen“, sagte Trainer Florian Becker. - Tore: 1:0/2:0 Sina Ruez (75./79.).

RSV Göttingen 05 - SG Denkershausen/L./L. 5:0 (1:0). Lange Zeit sah das Team aus Göttingen wie ein Kandidat für den Abstiegskampf in dieser Liga aus. Doch das Bild scheint sich zu wandeln. Der RSV 05 feierte gegen die SG Denkershausen/Lagershausen/Leinetal bereits den dritten Erfolg in Serie und stockte sein Punktekonto damit auf zwölf auf. Der Rückstand kurz vor Pause war nur der Ausgangspunkt für die Auswärtsniederlage. Die Entscheidung fiel zwischen der 52. und der 58. Minute, als die Göttingerinnen stolze drei Tore erzielen konnten.

Über Ostern ist die SG nun spielfrei. Nächster Gegner ist am Sonntag, 3. April, der VfV Oberode. - Tore: 1:0/2:0 Koch (43./52.), 3:0/4:0/5:0 Bouter (54./58./83.).

SV Breitenberg - MTV Markoldendorf 0:3 (0:1). - Tore: 0:1 Lea Oehlsen (6.), 0:2 Nora Voltmann (53.), 0:3 Kristin Berents (83.). (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.