Hallenfußball der Frauen: Qualifikationsturniere am Samstag und Sonntag in Einbeck

Zehn Plätze zu vergeben

In Einbeck geht es um die Qualifikation zur Kreismeisterschaft: Am Wochenende starten zwei Turniere. In dieser Szene aus dem vergangenen Jahr setzt sich Lindaus Johanna Heine (re.) gegen eine Spielerin der SG Lauenberg/Dassensen durch. Foto: osx

NORTHEIM/EINBECK. Im Vorfeld der Hallen-Kreismeisterschaft der Fußballfrauen am 25. Januar in Einbeck wird in zwei Qualifikationsturnieren das zwölfköpfige Teilnehmerfeld für die Titelkämpfe ermittelt. Dafür gesetzt sind Landesligist Eintracht Northeim sowie Titelverteidiger MTV Markoldendorf (Bezirksliga). Der Auftakt erfolgt am Samstag (14 Uhr/ Stadionsporthalle) mit dem ersten Qualifikationsturnier (Spielzeit einmal elf Minuten) unter den auf Kreisebene spielenden Mannschaften. Neun Teams kämpfen um fünf Plätze.

In der Gruppe A sind das der SV Moringen, die SG Harzhorn, der FC Hettensen-Ell.-Ha., der VfB Uslar und der TSV Gladebeck II. In der Gruppe B spielen der TSV Lauenberg, die SG Lindau/Renshausen II, die SG Altes Amt und der TSV Gladebeck I. Das Auftaktspiel bestreiten ab 14 Uhr der SV Moringen und die SG Harzhorn, den Abschluss gegen 17 Uhr machen der TSV Lauenberg und der TSV Gladebeck I.

Nach den Gruppenspielen folgen unter den ersten Drei jeder Gruppe die Platzierungsspiele bis Rang Fünf. Der Gewinner des Spiels der beiden Gruppensieger qualifiziert sich für das Endspiel um die Kreisklassen-Meisterschaft. Die beiden Gruppenzweiten und der Sieger des Spiels um Platz Fünf sind in der Endrunde dabei.

In einer einfachen Punktrunde (Jeder gegen Jeden) werden am Sonntag an gleicher Stätte ab 12 Uhr im zweiten Qualifikationsturnier in einer Gruppe (Spielzeit einmal zehn Minuten) die restlichen fünf Mannschaften ermittelt.

Die Teilnehmer sind Eintracht Northeim II, die FFG Uslar-Solling, die FSG Weser/Verba, die SG Gandetal, der TSV Dassensen, SVG Einbeck, die SG Denkershausen/Leinetal und die SSG Bishausen. Los geht es ab 12 Uhr mit dem Spiel Northeim II gegen Uslar-Solling, das letzte Gruppenspiel bestreiten Denkershausen/Leinetal und Northeim II (17 Uhr). Die ersten Fünf haben das Kreismeisterschafts-Ticket sicher, der Gruppensieger erreicht das im Rahmen der Titelkämpfe in zwei Wochen terminierte Kreisklassenendspiel.

Bei beiden Turnieren wird Kreis-Frauenreferent Uwe Körber die beste U 17-Spielerin, die beste Torhüterin, die erfolgreichste Torschützin und die beste Ü 30-Spielerin auszeichnen. (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.