1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

Frauenfußball: Korbach gewinnt das Derby souverän

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Anraffs Keeperin Leonie Neuhaus fasst den Ball gegen die Korbacherin Hanna Wenzel; Kora Haupt und Lena Fischer brauchen nicht einzugreifen.
Furchtloser Einsatz: Anraffs Keeperin Leonie Neuhaus fasst den Ball gegen die Korbacherin Hanna Wenzel; Kora Haupt und Lena Fischer brauchen nicht einzugreifen. © bb

Die Fußballerinnen des TSV Korbach und der SG Landau/Wolfhagen sind der Aufstiegsrunde der Verbandsliga Nord nähergekommen. Der SV Anraff muss in die Playdowns.

Korbach - Die Kreisstädterinnen feierten einen deutlichen 4:0-Erfolg im Derby über Anraff, das nun auch rechnerisch die Playoffs nicht mehr erreichen kann. Kampflos kam die SG Landau zu ihren drei Punkten gegen Schlusslicht TSV Obermelsungen.

Korbach – Anraff 4:0 (2:0). „Das war ein hochverdienter Sieg. Kompliment an meine Mannschaft“, freute sich TSV-Trainer Lutz Forth nach dem Spiel. Er bescheinigte den Gästen lediglich den besseren Start ins Derby. „Anraff war aber auch gut, insbesondere in der Anfangsphase haben die uns sehr unter Druck gesetzt. Alles in allem war es aber ein souveräner Sieg“, sagte Forth.

Große Chancen konnte sich Anraff trotz Feldüberlegenheit zu Beginn nicht erspielen, Anders die Korbacher, die in der 22. Minute in Führung gingen. Ronja Buse traf nach einer Flanke von Carolina Martins im zweiten Anlauf, nachdem Torhüterin Leonie Neuhaus ihren ersten Schuss abgewehrt hatte.

Anna Steinhof zweifache Torschützin

Beim 2:0 dann vertauschte Rollen: Nach Ecke von Buse traf diesmal Martins (45.). Kurz nach dem Seitenwechsel vergab Nele Süring frei vor dem Tor die beste Torgelegenheit für Anraff bis dahin (47.). Zwei Minuten später sorgte Anna Steinhof bereits für die Vorentscheidung, sie traf zum 3:0.

In der Folge kamen die Edertalerinnen wiederholt zum Abschluss, auch Korbach boten sich Chancen. Eine davon nutzte Steinhof neun Minuten vor dem Ende zum 4:0. Sichtlich enttäuscht zeigte sich SV-Coach Stefan Bischof. „Wir haben zwar gut begonnen, aber nach der Anfangsphase sind wir einfach nicht mehr in die Zweikämpfe gekommen“, sagte er. „Gratulation an Korbach zu einem verdienten Sieg.“

Landau/Wolfhagen – Obermelsungen Pkt f. SG. Die Gäste waren von Corona betroffen und wollten deshalb die auf Hartplatz vorgesehene Partie verlegen. Zunächst sei von einer Infektion im Trainerteam die Rede gewesen, später dann von drei Erkrankungen, berichtete der Landauer Abteilungsleiter Hartmut Schröder. „Wir haben gesagt, wir halten uns an die Vorgaben des Hessischen Fußball-Verbands“, erklärte er.

Für eine Verschiebung sind fünf nachgewiesene Infektionen erforderlich. Am Ende konnten die Gäste besagte drei Fälle belegen, wie auch Klassenleiterin Birgit Griesbach bestätigte. „Obermelsungen wollte aber aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten“, sagte sie. Das Spiel wird deshalb mit 3:0 für die SG gewertet. (RM/mn)

Auch interessant

Kommentare