Freier Eintritt für Schüler zum 05-Heimspiel

Erfolgreich: Die Spieler des RSV Göttingen 05. Archivfoto: zje/nh

Göttingen. Sportlich läuft es für den RSV Göttingen 05 in der Fußball-Oberliga nahezu perfekt. Nach sieben Spieltagen sind die Schwarz-Gelben noch ungeschlagen und belegen hinter dem verlustpunktfreien Spitzenreiter Eintracht Braunschweig II mit 17 Punkten den zweiten Tabellenplatz. Am Sonntag (15 Uhr) erwartet der RSV 05 den Aufsteiger Lupo Wolfsburg.

Eine Partie, zu dem sich der Business-Club eine besondere Aktion hat einfallen lassen. Alle Schüler der Stadt und des Landkreises Göttingen ab der 5. Klasse können das Heimspiel gegen Wolfsburg kostenlos erleben. „Wir wollen nicht die Jugendlichen der Region zum RSV 05 in den Verein holen“, betont Michael Wucherpfennig, Vorsitzender vom Business-Club des RSV 05. Vielmehr wolle man etwas für den Göttinger Fußball tun. „Fast alle unsere Spieler haben in Göttingen mit dem Fußballspielen begonnen. Wir wollen die Jugendlichen der Region für den Fußball begeistern und ihnen zeigen, was aus den Talenten der letzten Jahre geworden ist.“

Rund 10 000 Tickets werden in den kommenden Tagen an den Schulen verteilt. Die Schirmherrschaft über diese Aktion hat Göttingens Oberbürgermeister Wolfgang Meyer übernommen. „Wir haben so ein schönes Stadion. Mit dieser Aktion wollen wir einige hundert mehr Zuschauer als die erwarteten 1000 Besucher ins Stadion holen“, sagt Wucherpfennig, der diese Aktion im kommenden Jahr wiederholen will.

Ebenfalls am Sonntag steigt beim RSV 05 die Aktion „Soccer for kids“. Die 400 Jugendspieler des Vereins erhalten – gemeinsam mit ihren Eltern – freien Eintritt zum Oberligaspiel. (rwx) Foto: Walle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.