2:0-Sieg im zweiten Aufstiegsspiel zur Fußball-Verbandsliga

Grebenstein spielt künftig in der Verbandsliga

+
Vater und Sohnemann: Hannes Drube herzt nach dem 2:0 in Thalau Jörg Drube. 

Freudentaumel im Grebensteiner Lager: Der TuSpo hat durch einen 2:0 (1:0)-Sieg beim FSV Thalau den Sprung in die Fußball-Verbandsliga perfekt gemacht.

Die Tore für die Plavcic-Elf schossen Leon Ungewickel (10.) und Erik Maiterth (82.). Gegen 18.50 Uhr am Samstag brachen alle Dämme auf dem Sportplatz im beschaulichen Ort von Ebersburg. „Nie mehr Gruppenliga“, riefen die Grebensteiner Spieler und ihr zahlreicher Anhang. Rund 400 der 3000 Zuschauer kamen aus Grebenstein. „Jetzt lassen wir es richtig krachen“, sagte ein rundum zufriedener Hannes Drube. Ausgelassen tanzten die TuSpo-Spieler erst auf dem Rasen, dann in der Kabine – das Bier floss in Strömen. „Heute wird noch das eine oder andere Getränk zu sich genommen“, verkündete der Kapitän.

Grebenstein beendete die Aufstiegsrunde mit 6 Punkten und 5:1 Toren vor Thalau (3/3:4) und Wabern (0/3:6).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.