KSV Baunatal II setzt sich gegen TSV Lehnerz II durch

Das Leder im Visier: Lehnerz’ Kaan Say (links) und der Baunataler Robin Pollmer. Foto: Görlich

Fulda. Die zweite Mannschaft des KSV Baunatal feierte beim TSV Lehnerz II einen 3:0 (3:0)-Sieg. Im Spiel eins nach der Trennung von Trainer Bernd Bilsing zeigten die VW-Städter eine gute Vorstellung. „

Wir wollten einen Punkt mitnehmen, mit dreien sind wir auf jeden Fall überglücklich“, freut sich Martin Wengerek, der das Coaching zusammen mit Feras Avakhti (Sandershausen) und Lars Frerking übernommen hat. Die Baunataler erwiesen sich als extrem effektiv, während die Gastgeber zu viele gute Chancen vergaben: „Ich habe schon vor Wochen gesagt, dass wir nur Mittelmaß in der Liga sind“, meinte Lehnerz-Coach Marco Lohsse, dessen Elf loslegte wie die Feuerwehr, aber zahlreiche Chancen liegen ließ.

Ganz anders Baunatal II:

Nach einem langen Ball von Frerking stand Sekan Aktemür frei vor Lehnerz-Keeper André Ditzel und vollendete volley ins Eck (32.). Beim 0:2 konnte Ditzel den Ball nach einer Flanke nicht festhalten, Aktemür sagte Danke und schob ein (40.). Beim 0:3 sah Ditzel ebenfalls nicht gut aus: Nach einer Ecke schnappte sich Sefa Cetinkaya 20 Meter vor dem Tor den Ball und traf per Aufsetzer (44.).

„Unsere Marschroute war, defensiv anzufangen und zu schauen, was der Gegner zu bieten hat. Wir haben über Konter immer wieder Nadelstiche gesetzt und deshalb auch zu Recht die Tore geschossen“, analysierte Wengerek zufrieden. Im zweiten Durchgang versuchte Lehnerz II weiterhin alles, um zum Anschlusstreffer zu kommen, aber Marek Webers Schuss wurde auf der Linie geklärt (49.). Julian Pecks und Kemal Sarvan hätten ebenfalls treffen können, Michael Scholz traf nur die Latte (77.). Auf der Gegenseite spielte Baunatal II seine Konter nicht clever genug herunter. „Ich finde, dass es ein verdienter Sieg war“, befand Wengerek. (zgk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.