1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

Korbachs A-Junioren wieder mit guten Chancen auf den Titel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Joe Aufdemkamp vom TuSpo Mengeringhausen (links) schickt den Ball gegen den Wolfhager Hendrik Lehmann auf den Weg.
Abspiel in Bedrängnis: Joe Aufdemkamp vom TuSpo Mengeringhausen (links) schickt den Ball gegen den Wolfhager Hendrik Lehmann auf den Weg. © Werner Spitzkopf

Dank der FSG Gudensberg haben die A-Junioren des TSV Korbach wieder gute Aussichten auf den Meistertitel in der Gruppenliga. Der Spitzenreiter selbst erledigte seine Pflichtaufgabe etwas holprig.

Korbach - Der Tabellendritte Gudensberg gewann am Mittwoch das Verfolgertreffen mit 1:0 beim OSC Vellmar, der deshalb mit zwei Punkten Rückstand auf Korbach in die letzten zwei Spieltage geht. Allerdings muss die Mannschaft von Volker Schnatz, die am Freitag den TSV Heiligenrode mit 6:0 (1:0) bezwang, zum Rundenabschluss in Gudensberg antreten. Vorher, an diesem Mittwoch, hat sie das Gastspiel bei der JSG Nieste vor der Brust.

Die B-Junioren der JSG Twistsee verpassten die Überraschung im Verfolgertreffen knapp, sie unterlagen dem KSV Hessen II mit 0:2. Zweiter Waldecker Sieger in der Gruppenliga waren die C.Junioren des TuSpo Mengeringhausen.

A-Junioren-Gruppenliga
Korbach - Heiligenrode 6:0 (1:0). Den verdienten Erfolg über Heiligenrode schossen die Korbacher erst nach der Pause heraus. Zwar brachte sie Eric Fuchs in der 1. Spielminute in Führung, doch nachlässige Defensivarbeit, übertriebenes Einzelspiel und zu viele Ballverluste bauten den Gegner auf. Zum Glück blieb das ohne Folgen für den Primus.

Nach der Pause und der Hereinnahme von Dominik Zädow spielten die Korbacher besser. Sie kam wieder gefährlich vors Tor und zu Chancen. Bjarne Deselaers (3), Eric Fuchs und Tobias Siebert trafen zum 6:0. dv

Gruppenliga B-Jugend
Hessen Kassel II – Twistesee 2:0 (0:0). Lange Zeit bot Twistesee dem Tabellenzweiten Paroli. In der guten Partie wurde der KSV zwar seiner Favoritenrolle gerecht und machte das Spiel. Die JSG stand aber gut in der Abwehr und ließ wenig zu. Die zwei Chancen des KSV vereitelte Torhüter Lasse Häring.

So ging es nach der Halbzeit weiter, ehe in der 76. Minute Jakob Kuntze mit einem Distanzschuss zum 1:0 traf. Twistesee lockerte nun seine Defensive, um auf Ausgleich zu spielen, quittierte nach einem Ballverlust im Mittelfeld schnell durch Marlon Krug aber das 0:2 (79.). In der Schlussphase fehlte den Gästen auch Spielglück, um noch einmal heranzukommen.

Gruppenliga C-Jugend
Mengeringhausen – Wolfhagen 3:2 (0:1). Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann der TuSpo zwar glücklich, aufgrund der zweiten Hälfte aber verdient. Eine große Rolle dabei spielte Torwart „Toni“ Friedrich, der zwischen der 10. und 13. Minute vier Großchancen vereitelte. Der TuSpo tat sich zunächst schwer, es haperte an der Abstimmung, und deshalb war die Gastgeber mit dem knappen Rückstand zur Pause gut bedient.

Nach der Pause lief es deutlich besser, Mats Wilke glich nach einem schnell ausgeführten Freistoß mit Kopfball zum 1:1 aus (42.). Die Gäste schlugen zurück (62.), doch drei Minuten später erzielte Jakob Föll aus der Distanz wieder den Gleichstand. Die Entscheidung gegen die sehr nickelig auftretenden Wolfhager fiel mit der letzten Aktion der Partie, Pelle Findler traf per Freistoß zum 3:2.

Edersee – Schwalmstadt 4:6 (3:3). Es ist wie verhext: Abermals kosteten kleine Unachtsamkeiten und Fehler die JSG Edersee einen möglichen Punktgewinn. Endijs Vitols (8.) und Louis Henkel (10.) brachten Schwalmstadt zwar früh in Führung, doch Luca Kalabis stellte nach Pass von Arash Nazeri sofort den Anschluss her (11.). Nachdem Luca Kämmer einen weiteren Patzer um 3:1 für den 1. FC genutzt hatte, besorgten Luca Kalabis und Maurice Böhmecke den Ausgleich.

Ausgeglichen ging es nach der Pause weiter, und Joshua Burkhardt brachte seine Mannschaft sogar in Führung (50.). Als Knackpunkt erwies sich ein verschossener Strafstoß – die Gäste drehten die Partie mit drei Treffern in den letzten 22 Minuten durch Endijs Vitols und Louis Henkel (2).

Gruppenliga D-Jugend
Friedrichstein – Baunatal 0:4 (0:2). Trotz Lob vom Gegner quittierte die JSG gegen den überragenden Tabellenführer eine verdiente Niederlage. In Halbzeit eins war Friedrichstein sogar einen Tick stärker als der KSV, der in Bestbesetzung antrat. Die Badestädter spielten gefällig nach vorn, lagen allerdings durch einen Doppelschlag von Abbas Haydari und Ernesto Plandero (6., 8.) früh zurück. Joseph Momodu verpasste den Anschlusstreffer.

Nach der Pause drehte Baunatal auf und erarbeitete sich ein Chancenplus, JSG-Keeper Samid Binjos verhinderte einen höheren Rückstand. Gegen das 0:3 und 0:4 von Ernesto Plandero und Luc Gück war er machtlos.

Korbach – Felsberg/Lohre. Der Gegner sagte die Partie kurzfristig wegen fehlender Spieler ab. Die Punkte gehen an Korbach. (dv)

Auch interessant

Kommentare