Zahlreiche Spitzenreiter

Fußball: Jugendteams auf dem Vormarsch

+
Der Konkurrenz einen Schritt voraus: Baunatals Jean Dannhauer (links, hier gegen die SG Rosenhöhe) steht mit dem KSV Baunatal an der Tabellenspitze der C-Junioren-Hessenliga.

Kassel – Es ist eine schöne Momentaufnahme. Nach einem Viertel der Saison stehen in den Hessen-, Verbands- und Gruppenligen der A- bis C-Junioren viele heimische Jugendfußballteams an der Tabellenspitze. Bevor am Wochenende wieder alle Mannschaften aus der Ferien-Pause starten, geben wir einen Überblick.

Hessenliga

Seit Sonntag ist die C-Jugend des KSV Baunatal Tabellenführer der Hessenliga. Durch einen 3:2-Erfolg im Nachholspiel gegen die SG Rosenhöhe Offenbach schafften die Nordhessen den Sprung nach ganz vorn. Aber es geht eng zu an der Spitze, vier Teams sind fast gleichauf. Natürlich will die Mannschaft von Trainer Tom Samson nun solange wie möglich vorn bleiben.

Verbandsliga

„Wir sind grundsätzlich sehr zufrieden“, sagt Robert Franke, Trainer der A-Junioren des VfL Kassel. Kein Wunder, schließlich steht sein Team an der Spitze der Verbandsliga – und hat mit 38 Toren in sieben Spielen die beste Offensive der Liga. „Es geht aber nicht nur um den Tabellenplatz, sondern auch um die fußballerische Entwicklung jedes einzelnen Spielers“, sagt Franke. Ein Vorteil beim VfL sei, dass ein familiäres Verhältnis im Verein vorherrsche. „Das geht generell im Fußball immer mehr verloren.“ Und wie schätzt er die Entwicklung des Jugendfußballs in Nordhessen ein? „Es wird in Zukunft eher schwieriger werden, dass viele Teams in den höheren Ligen spielen. Nordhessen hat ein zu kleines Einzugsgebiet.“

Eine starke Saison spielt bisher auch die B-Jugend des KSV Baunatal. „Es ist erfreulich, dass wir oben stehen, aber wir müssen den Ball flach halten, es sind erst sieben Partien absolviert“, sagt Trainer Yusuf Barak. „Wir haben intern nicht das Ziel ausgegeben aufzusteigen, die Jungs sollen sich vor allem weiterentwickeln.“ Derzeit hat sein Team einen Punkt Vorsprung auf Verfolger Wieseck. Am Sonntag (11 Uhr) tritt der KSV im Derby gegen den VfL Kassel an.

Negativ schätzt Barak die Entwicklung des Jugendfußballs ein. „Das Niveau in Nordhessen wird immer schlechter“, sagt er. Einen Grund sieht der Coach darin, dass viele Jugendspieler schon im jungen Alter Nordhessen in Richtung Fußballinternate verlassen.

Sieben Spiele, sieben Siege – das ist die beeindruckende Bilanz der C-Junioren des OSC Vellmar. Aber wo liegt die Stärke des Spitzenreiters? „Wir haben den großen Vorteil, dass wir schon in der letzten Saison als jüngerer Jahrgang mit dem identischen Team in der Gruppenliga gespielt haben“, sagt OSC-Trainer Marvin Lux. Vor dieser Spielzeit hatte Vellmar keine Abgänge, auf zwei Positionen verstärkte sich das Team. „Die Breite im Kader ist gut. Es ist nicht so dramatisch wie bei anderen Teams, wenn jemand ausfällt“, sagt der Coach. „Unser Ziel ist es aber nicht nur Spiele zu gewinnen, sondern auch spielerisch zu überzeugen.“

Gruppenliga

Auch in den drei Gruppenligen stehen drei heimische Teams vorn. In der A-Jugend führt die JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen die Tabelle souverän an. Fünf Spiele, fünf Siege – besser geht es nicht.

In der B-Jugend liegt der KSV Baunatal II vorn. Drei Punkte beträgt der Vorsprung auf Verfolger TSV Korbach, der allerdings zwei Partien weniger absolviert hat.

Auf einen erfolgreichen Saisonstart blickt auch der GSV Eintracht Baunatal zurück. Die C-Jugendlichen liegen einen Punkt vor Verfolger Wolfhagen an der Spitze, und haben sogar noch eine Partie weniger absolviert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.