Fußball

Göttingen 05 gegen Sparta: Erstes Spiel nach der Corona-Pause

+
Solche Szenen wird vorerst wohl kaum geben: Aufgrund der Corona-Bestimmungen werden die Fans von Göttingen 05 ihre Mannschaft nicht so dicht gedrängt anfeuern und Pyros abbrennen können. 

So langsam kommt auch der regionale Fußball wieder ins Rollen. Die heimischen Klubs fangen wieder mit Testspielen an. Die wohl an diesem Wochenende interessanteste Partie steigt am Samstag um 16 Uhr im Maschpark, wenn Landesligist Göttingen 05 den Bezirksligisten Sparta Göttingen erwartet.

Die 05er haben entsprechend den Vorgaben wegen der Coronakrise ein Konzept erarbeitet, sodass auch mehr als 50 Zuschauer dabei sein können. „Das ist ein großer Aufwand“, sagt 05-Klubchef Thorsten Richter. „Ich hoffe, wir haben gute Lösungen gefunden.“

Am Eingang müssen die Kontaktdaten erfasst werden. Im Maschpark gibt es ein Wege-Leitsystem. Das Spiel darf nur sitzend verfolgt werden – Ausnahme: Der Gang zur Toilette und zur „Schwarz-Gelben Imbissbude“, wo es aber nur Getränke gibt. Die Sitzplätze auf der Tribüne sind entsprechend markiert. Wer einen Klappstuhl oder Rollator hat, soll diese Sitzgelegenheiten mitbringen. Beim Einlass, beim Gang zur Schwarz-Gelben Bude und zu den Sanitäranlagen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wobei ein hochgezogenes T-Shirt kein Schutz ist. Wer will, kann seine ausgedruckten Kontaktdaten mitbringen – dann geht’s beim Einlass schneller. Richter vor dem ersten Fußballspiel nach Corona im Göttinger Stadtgebiet: „Es ist auch ein Experiment. Wir sind in finanzielle Vorleistungen getreten. Ich rechne damit, dass das Ordnungsamt vorbeischaut. Die Fans haben einen Nachholbedarf an Live-Fußball. Wir halten uns an die Vorgaben, alle müssen sich aber straffen.“ Neu im Kader der 05er sind Finn Schwarck (Sohn des Ex-05ers Heiner Schwarck), Edward Obilici und Johannes Markworth.

Weitere Testspiele an diesem Wochenende: Um 12.30 Uhr spielt die U 17 von 05 am Samstag gegen den Wedeler SV aus Hamburg. Um 17.30 Uhr trifft am Samstag Landesligist TSV Landolfshausen/Seulingen auf Bezirksligist SG Lenglern.

Am Sonntag (14 Uhr) spielt Bezirksligist Bovender SV gegen die SG Niedernjesa. Zum Team aus der 1. Kreisklasse wechselten bekannte Göttinger Kicker wie Josu de las Heras Vicuña, Martin Schiller und Yannik Broscheit (alle SVG Göttingen). haz/gsd-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.