Fußball

SVG besiegt Northeim im Finale des Göttinger Hallen-Cups

+
Jubel beim Sieger! Die SVG Göttingen gewann das 38. Göttinger Hallenfußball-Turnier durch ein 3:2 im Finale gegen den FC Eintracht Northeim. Mit dem Trikot von Florian Evers (Nummer 5) würdigte das Team ihren „Hallen-König“.  

Göttingen. Am Ende jubelten die Schwarz-Weißen! Durch einen 3:2-Sieg gegen Eintracht Northeim sicherte sich die SVG Göttingen beim 38. Hallenturnier um den Wanderpokal des Göttinger Oberbürgermeisters den Titel. Platz drei belegte der RSV Göttingen 05 nach einem 6:2 gegen den Bovender SV.

Im Finale gingen die SVGer durch Lamine Diop in Front. Nicolas Krenzek erhöhte wenig später auf 2:0 für die Mannschaft von Trainer Dennis Erkner. Fast im Gegenzug brachte Lukas Bode den Northeimer Oberligisten auf 1:2 heran. Der gerade erst Landesligas-intern vom SC Hainberg zur SVG gewechselte Yannick Broscheit baute den Vorsprung der Sandweg-Elf wieder auf zwei Tore aus. Northeims Torhüter Jannik Strüber schaffte danach nur noch den Anschlusstreffer für die Eintrachtler zum 2:3.

Zuvor hatte der RSV 05 Bezirksligist Bovenden mit 6:2 bezwungen. Dabei erzielte Patrick Jühne seinen 14. Treffer im Verlauf des dreitägigen Turniers und erhielt dafür den Pokal des erfolgreichsten Torschützen. Als bester Torhüter des Turniers wurde Markus Steinmetz von Grün-weiß Hagenberg ausgezeichnet.

Den Sieger-Pokal für die SVG überreichte Bürgermeister Ulrich Holefleisch, der besonders die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer des Turniers würdigte: „Ohne sie stünden die Mannschaften nicht auf dem Feld.“ Gleichzeitig wies er aber auch darauf hin, dass er von der Zuschauerresonanz etwas enttäuscht sei: „Das Turnier hätte mehr Zuschauer verdient“, meinte er. Horst Herborg, Vorsitzender von Mit-Ausrichter FC Grone, meinte, dass an jedem Turniertag etwa 400 Zuschauer da gewesen seien. Herborg: „Damit muss man zufrieden sein.“ (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.