1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

Uwe Schäfer wird Trainer der SV Freienhagen/ Sachsenhausen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Trainer Uwe Schäfer
Steht ab Sommer in Freienhagen und Sachsenhausen an der Seitenlinie: Trainer Uwe Schäfer. © Artur Worobiow

Uwe Schäfer kehrt ins Trainergeschäft zurück. Der 55 Jahre alte Bad Arolser übernimmt im Sommer den Fußball-Kreisoberligisten SV Freienhagen/Sachsenhausen.

Freienhagen/Sachsenhausen - „Er hat uns letzte Woche die Zusage gegeben, wir sind sehr glücklich darüber“, sagte Herbert Mitze, Vorsitzender des TSV Freienhagen, für die SV.

Schäfer folgt auf Andres Josefiak, der laut Mitze aus privaten Gründen aufhören wolle. „Wir haben sehr gern mit ihm zusammen gearbeitet“, sagte Mitze. Die SV hoffe noch, dass er für die Reserve zur Verfügung stehe. Josefiak hat im Sommer fünf Trainerjahre bei der SV voll, derzeit ist er Chefcoach.

Schäfer: Die Aufgabe reizt mich

Schäfer hatte in den vergangenen beiden, von Corona geprägten Spielzeiten pausiert. Nun habe er sich gesagt: „Es muss wieder was passieren.“ Zudem habe es bei der Spielvereinigung „genau gepasst“, erklärte er.

Die Aufgabe reizt den Arolser, weil sie so andere Anforderungen stellt als zuletzt beim TSV/FC Korbach oder dem SC Willingen davor. Er übernehme eine sehr junge Mannschaft, von der er praktisch keinen Spieler kenne. „Mal sehen, was möglich ist. Ich bin frohen Mutes“, sagte er. Schäfer ist seit 19 Jahren als Trainer unterwegs, die SV ist seine vierte Station im Seniorenfußball. (mn)

Auch interessant

Kommentare