1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

Maik Walger trifft bei Korbacher Sieg doppelt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Porträt Maik Walger
Zweifacher Torschütze für Korbach: Maik Walger. © Artur Worobiow

Wichtiger „Dreier“ für die B-Junioren des TSV Korbach: Mit dem 2:1 (0:0) über den FSV Wolfhagen stellten im Abstiegskampf der Verbandsliga Nord den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle her.

Korbach - Die Mannschaft von Antonio Diaz kam schwer in die Partie. In den ersten 25 Minuten war der FSV mit dem Angriffstrio Maxim Becker, Jason Dumler und Laurin Schön am Drücker. Die drei vergaben mehrere Großchancen.

Mit der Hereinnahme von Tizian Kleine und internen Umstellungen änderten sich die Verhältnisse. Valon Aliqki bot sich die erste Korbacher Gelegenheit, Torwart Marc Bubb parierte.

Kurz darauf der schönste Angriff vor der Pause: Über Dominik Zädow und Cedric Illian kam der Ball zu Maik Walger, der nach Doppelpass mit Destan Kaplan allein vor Bubb vergab. Zuletzt verzog Zädow am langen Pfosten einen Kopfball knapp.

Korbach mit eingeübtem Spielzug zum ersten Tor

Nach der Pause griff Korbach früher an und verlegte das Spiel in die Hälfte des Gegners. Mit Erfolg. Kleine eroberte einen Ball, spielte auf Kaplan, dessen Pass erreichte Walger, der den Torhüter umkurvte und zum 1:0 einschoss (52.) – ein im letzter Training eingeübter Spielzug.

Das 2:0 fiel glücklich, Walger nutzte ein Missverständnis zwischen FSV-Abwehr und Torhüter (68.). Vorbereiter des Treffers war Eldon Cenaj. In der Schlussphase warf Wolfhagen alles nach vorn und kam zu Chancen – vor allem, als der TSV eine Zeitstrafe abbrummen musste. Bis in die Nachspielzeit hinein überstand der TSV das Anrennen, erst mit der letzten Aktion des Spiels traf Leticia Pfaff zum Endstand.

Eine sehr gute Leistung bot Schiedsrichter Thomas Felgentreter. Er leitete erst umsichtig die Verbandsligapartie, dann auch das Spiel von Korbach II. (dv)

Auch interessant

Kommentare