1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

Fußball: Waldecker B-Junioren lassen es teils krachen

Erstellt:

Kommentare

Twistesees zweifacher Torschütze Johannes Gottmann setzt sich gegen Damian Gehrke (Schwalmstadt) durch; vorn rechts Falk Schneider.
Leichtes Spiel: Twistesees zweifacher Torschütze Johannes Gottmann setzt sich gegen Damian Gehrke (Schwalmstadt) durch; vorn rechts Falk Schneider. © Artur Worobiow

Ein Toraufkommen beinahe wie im Handball: 21 Treffer fielen in den beiden Gruppenliga-Partien der B-Junioren der JSG Twistesee und der JSG Edersee, vier Punkte blieben hängen.

Korbach - Kampflos holte der TSV Korbach seine ersten Zähler: Gegner OSC Vellmar II trat nicht an.. Die A-Jugend des TSV gewann auch das dritte Spiel, ist aber trotzdem die Spitze in der Gruppenliga los. Titelverteidiger FSG Gudensberg überholte sie mit einem 11:0-Erfolg in Altmorschen.

Gruppenliga A-Junioren
Korbach - Schauenberg 3:1 (1:0). Gegen die JSG Schauenburg erzielte der TSV einenArbeitssieg. In einer zerfahrenen Partie mit vielen Fehlern brachte Max Henricy Korbach mit einer Einzelleistung in Führung (19.). Die Gäste scheiterten bei ihren Chancen entweder an sich selbst oder an Torhüter Lucas Schön; der TSV ließ einen höheren Vorsprung liegen.

Nach der Pause erhöhte die Heimelf den Druck, kassierte jedoch den unglücklichen Ausgleich. Schön unterlief einen langen Ball, der im Netz landete (53.); Absender: Gene Gutzeit. Korbach machte weiter und hatte Erfolg, Maik Walger traf doppelt (66., 84.) zum Endstand.In der D-Jugend-Gruppenliga gewannen beide Waldecker Mannschaften ihre Spiele.

Gruppenliga B-Jugend
Twistesee – Schwalmstadt 11:0 (6:0). Der klangvolle Name des Gastes täuschte, der 1. FC hatte Twistesee wenig entgegenzusetzen und verlor in der Höhe verdient. Twistesee spielte von Minute eins bis zum Schluss sehr druckvoll, zwang den Gegner zu Fehlern und vergab noch einige gute Tormöglichkeiten. Die einzige Chance der Gäste vereitelte Marc Bubb im Tor gegen Silas Effner.

Die Treffer der JSG erzielten Laurin Schön (drei), Paul Bäcker, Johannes Gottmann (je zwei), Laurin Lange, Thore Rube und Falk Schneider. Dazu kam ein Eigentor. Twistesee trat mannschaftlich sehr geschlossen auf.

Witzen-/Hebenshausen –Edersee 5:5 (4:2). Ein „wildes“ Spiel auf dem schiefen Platz in Kleinalmerode, in dem die Gäste sich bei Dauerregen noch das am Ende gerechte Remis sicherten. Gleich in der 1. Spielminute nutzte Thione Diouf die Konfusion in der Gästeabwehr zum 1:0. Den schnellen Ausgleich verpasste Tim Schwaner, er verschoss einen Strafstoß.

Die Heimelf war in dieser Phase das bessere Team, trotzdem hatte Janne Lehmann den Ausgleich vor Augen, schloss den Konter aber zu überhastet ab. Besser machten es Finn Wiesendorf (15.) und Nico Vedder (22.) zum 3:0. Connor Karpf brachte Edersee heran (25.), Louis Blumenstein stellte den alten Abstand wieder her (28.).

Die nächste Antwort gab noch vor der Pause Elias Burkhardt, und Max Knoche brachte die danach stärkere JSG Edersee weiter heran (51.). Blumenstein versetzte mit dem 5:3 (60.) den Gästen den nächsten Dämpfer, doch die gaben nicht auf. Mit zwei Treffern (73., 77.) sicherte Elias Burkhardt den Teilerfolg.

Gruppenliga D-Jugend
Calden – Fiedrichstein 0:4 (0:3). Die Gäste entführten die drei Punkte hochverdient aus Calden und bleiben damit Tabellenführer. Sie gingen direkt nach dem Anpfiff in Führung, nach 15 Sekunden traf Deniz Krause zum 1:0 für sein Team. Kurz darauf (9.) schloss Gabriel Thomoglou einen schönen Angriff zum 2:0 ab, Joel Dejn stellte den Halbzeitstand her, ein weiteres Tor pfiff der Schiedsrichter wegen Abseits ab.

Nach dem Wechsel ging es zerfahren weiter. Schuld war auch der sehr schlechte Zustand des Platzes in Grebenstein-Schachten, der Bälle unberechenbar verspringen ließ. Die Gäste spielten die ein oder andere Chance heraus, doch Torhüter Henning Güttler war im Bilde. Kurz vor Schluss überwand ihn Sascha Gette dann zum Endstand.

Homberg/Efze – Korbach 0:1 (0:0). Korbach hätte deutlich mehr Treffer erzielen müssen. Weil das unterblieb, musste der TSV am Ende um den „Dreier“ zittern. Vor der Pause traf Phil Oberding die Latte, Johannes Krokant das Außennetz, und Semino Giannys Chirakakis verpasste zweimal knapp. Die JSG hatte nur einen Distanzschuss zu vermelden.

Hatten die Homberger in der ersten Halbzeit noch einigermaßen mitgehalten, so hatten sie nach Wiederbeginn nichts mehr entgegenzusetzen. Phil Oberding traf erneut die Latte, ein weiterer Versuch strich knapp über das Tor, und Demhat Kaplan wurde im letzten Moment geblockt. Dann der überfällige Treffer: Phil Oberding zirkelte einen Eckball direkt ins Tor, der Torwart war noch mit den Fingerspitzen dran. Zum Schluss musste Korbachs Keeper den einzigen Homberger Abschluss parieren um den hoch verdienten Sieg zu retten. (dv)

Auch interessant

Kommentare