Fußball-Kreisoberliga: Schlusslicht Hofgeismar kassiert 2:6-Klatsche gegen Breuna

TSG geht zu Hause unter

hofgeismar. Aufsteiger SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen ist in der Fußball-Kreisoberliga durch einen 6:2 (2:0)-Erfolg beim Tabellenletzten TSG Hofgeismar förmlich unter die ersten fünf der Tabelle gestürmt.

TSG-Abteilungsleiter Norbert Klode konnte sich nicht erinnern, dass eine Hofgeismarer Mannschaft in den letzten Jahren in einem Heimspiel mit 0:5 hinten lag. Doch an diesem gestrigen angenehmen Herbstsonntag im Angerstadion ging fast alles schief in der Hintermannschaft der Ex-Kreisstädter, die das Fehlen der Innenverteidigung um Sinan Oelge und Johan Seibel nicht kompensieren konnte.

„Taktisch und auch kämpferisch enttäuschte unser Team und mit dem Forechecking der Gäste kam es überhaupt nicht zurecht“, berichtete Klode. Die neuformierte Hintermannschaft der Heuser-Schützlinge hatte sich noch gar nicht richtig eingestellt, da stand es schon nach einer Viertelstunde 0:2, Torschützen waren Dennis Flörke (10.) und Benjamin Limbach (15.). Für die frühzeitige Vorentscheidung sorgte die TSG-Abwehr fast selbst, Adam Panitzek köpfte direkt nach Wiederbeginn ins eigene Tor zum 0:3. Mit seinen nächsten beiden Treffern, darunter ein umstrittener Foulelfmeter erhöhte Limbach auf 5:0. Dann verkürzten David Piatek (77.) und Vitalij Kaiser (80.) zum 2:5. Mit seinem vierten Tor zum 2:6 (85.) setzte Limbach den Schlusspunkt.

Der zahlreich mitgereiste Breunaer Anhang feierte die Sturm-Elf gebührend. Die TSG liegt jetzt schon vier Punkte hinter einem Nicht-Abstiegsplatz zurück.

Tore: 0:1 D.Flörke (10.), 0:2 Limbach (15.), 0:3 Panitzek (ET., 46.), 0:4, 0:5 Limbach (64., 72.), 1:5 Piatek (77.), 2:5 Kaiser (80.), 2:6 Limbach (85.) (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.