TSV Geismar: Flatzek folgt auf Duo Baier/Freitag

Trainiert ab sofort den TSV Geismar: Marco Flatzek. Foto:  yje

Geismar. Trainerwechsel beim TSV Geismar: Beim Frankenberger Fußball-A-Ligisten hat ab sofort Marco Flatzek, bislang Spieler des TSV, das Kommando als verantwortlicher Coach übernommen. Das gab Karl-Heinz Ködding aus der Spartenleitung des TSV am Mittwoch bekannt. Der 37-jährige Flatzek löst damit das bisherige Trainerduo des TSV, Christain Baier und Dennis Freitag, ab.

Der Wechsel auf dem Trainerposten erfolgte „in beiderseitigem Einvernehmen“, wie Karl-Heinz Ködding ausdrücklich betonte. Die beiden bisherigen Trainer bleiben dem TSV zudem erhalten: Baier, mit 33 Jahren ein Geismarer Urgestein, weiter als Spieler und der 32-jährige Dennis Freitag als Torwarttrainer.

„Wir erhoffen uns, vom neuen Trainer entscheidende Impulse zu bekommen, damit der Klassenerhalt noch geschafft werden kann“, begründete Ködding den Wechsel. Der Aufsteiger liegt momentan auf Rang 13 der Tabelle, hatte die letzten fünf Spiele nicht mehr gewonnen. „Die Tabelle lügt zwar etwas“, sagt Ködding, dennoch sei die Situation für Geismar mit null Punkten aus den vier Spielen nach der Winterpause nicht gerade rosig.

Marco Flatzek habe vor kurzem die C-Lizenz erworben und aufgrund seiner Trainerarbeit bei der A-Jugend einen gute Draht zum Nachwuchs. Baier, der seit zweieinhalb Jahren den TSV coachte, war mit Geismar über die Relegation aufgestiegen. (had)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.