Tolle Frühform vor dem Derby

Staufenberger gemeinsam an der Tabellenspitze

Jonas Kördel
+
Jonas Kördel

Eine Woche vor dem direkten Aufeinandertreffen in Benterode verschafften sich beide Staufenberger Fußballmannschaften in der Kreisliga A 1 zusätzliches Selbstvertrauen. Besonders der Escheröder Erfolg in Lohfelden kam etwas überraschend.

Staufenberg – FSC Lohfelden - SG Escherode/Uschlag 0:1 (0:0). Mit einem weiteren Erfolg gegen einen der Meisterschaftsfavoriten hätte bei der SG wohl kaum jemand gerechnet. „Nach dem Spielverlauf wäre ich auch mit einem 0:0 zufrieden gewesen“, meinte Trainer Michael Kosch, „aber dann kam ja noch die Nachspielzeit.“ In der trat Jannik Schauwecker einen Eckball und Jonas Kördel versenkte das Leder zum ausgelassen bejubelten Siegtreffer. Damit rangiert Escherode/Uschlag zusammen mit den Nachbarn aus Benterode verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Lohfelden hatte unter anderem bei einem Freistoß an die Querlatte Pech und vergab auch noch einen Strafstoß, den der erneut überzeugende René Schauwecker parierte.

SG Landw./Benterode - Zagreb Kroatien 6:0 (3:0). Die Gastgeber spielten 90 Minuten nur auf ein Tor. Die Gäste hatten wenige Chancen und ließen diese ungenutzt. Der SGer Marc Zuschlag überzeugte durch eine hervorragende Leistung und erzielte zwei schöne Tore: Das 3:0 war ein 25-Meter-Weitschuss, unhaltbar für den Torwart; beim 4:0 zirkelte Zuschlag den Ball ins lange Eck. Tore: Woltert (2.), Adolf (35.), Zuschlag (45., 77.), Hansmann (67.), Herrmann (69.).  mbr/zrg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.