Nach Handgreiflichkeiten

Sportgericht sperrt Fußballer aus Hillerse und Edemissen

Mit Sperren bis zum 30. April 2015 hat das Sportgericht jetzt zwei Fußballer der SG Hillerse und des TSV Edemissen belegt.

Damit ahndete das Gericht unter Vorsitz von Manfred Peschke Ausschreitungen, die es im Anschluss an die Partie der 1. Kreisklasse 2 zwischen diesen beiden Clubs am 9. November gegeben hat.

Mit Sperren bis zum 30. April 2015 hat das Sportgericht am Samstag zwei Fußballer der SG Hillerse und des TSV Edemissen belegt. Damit ahndete das Gericht unter Vorsitz von Manfred Peschke Ausschreitungen, die es im Anschluss an die Partie der 1. Kreisklasse 2 zwischen diesen beiden Clubs am 9. November gegeben hat.

Neben den Sperren verhängte das Gremium auch noch Geldstrafen. Die beiden Spieler müssen je 75 Euro bezahlen, der TSV Edemissen weitere 200 Euro.

Bereits während des Spiels soll es nach Auskunft von Peschke zu Streitigkeiten zwischen den Kickern gekommen sein. Nach dem Schlusspfiff begegneten sich die Streithähne dann erneut. „Es kam zu Handgreiflichkeiten, zu denen beide unterschiedliche Angaben gemacht haben. Fest steht für uns, dass beide versucht haben, ihren Gegenüber zu schlagen“, erläutert Peschke. Von Hillerser und auch von Edemisser Seite kamen Spieler und Zuschauer hinzu, um die Situation zu schlichten. Doch das Gegenteil trat ein. In dem Gerangel fiel der Hillerser Spieler zu Boden und soll von einem Zuschauer getreten worden sein. Deshalb, und weil die Edemisser Fans auch während der Partie schon durch Beschimpfungen unterhalb der Gürtellinie aufgefallen sein sollen, bekam der TSV die 200 Euro aufgebrummt.

Der Schiedsrichter, der die Situation beobachtet hatte, rief die Polizei, die mit drei Streifenwagen anrückte. Bis dahin hatte sich die Situation allerdings wieder beruhigt. Die Ermittlungen von Seiten der Beamten laufen allerdings noch.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Beide Seiten können noch Einspruch einlegen. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.