1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

Turniere im Altkreis Münden fallen in diesem Winter erneut aus

Erstellt:

Von: Manuel Brandenstein

Kommentare

Leere Mündener Gymnasiumshalle.
Die Hallen bleiben erneut leer: Zum zweiten Mal in Folge legt Corona den Hallenfußball lahm. Im Bild die Mündener Gymnasiumshalle. Archiv: TG Münden © TG Münden

Schon seit Wochen wird im Altkreis Münden gemunkelt, dass es für die heimischen Traditions-Hallenfußballturniere nicht gut aussehen würde. Jetzt gibt es Gewissheit

Altkreis Münden – : Sowohl TG Münden als auch der Dransfelder SC haben ihre Veranstaltungen abgesagt. Während der Hessische Fußballverband alle Hallenturniere strikt verboten hat, ist das in Niedersachsen noch nicht der Fall. Unter 2-G-Regeln wäre eine Turnierausrichtung bislang noch möglich gewesen. Doch den Vereinen scheint das Risiko und die Verantwortung angesichts steigender Corona-Infektionszahlen zu groß zu werden.

Das größte Seniorenturnier ist der mittlerweile von der TG Münden ausgerichtete Sparkassencup in der Gymnasiumshalle (früher Werder-Cup). Zuletzt triumphierte dort Ende Dezember 2019 der OSC Vellmar, der im Finale den Bovender SV bezwang. Die SG Werratal wurde damals als beste heimische Mannschaft hinter Kleinalmerode Vierter. Das auch in diesem Jahr für die letzten Dezember-Tage geplante Turnier ist nun aber abgesagt worden. TG-Spartenleiter Stefan Wilke sagt dazu: „Wir sehen uns in der Verantwortung für die Gesundheit der Spieler und Zuschauer; es ist jetzt einfach nicht die Zeit für solche Veranstaltungen.“ In der Vergangenheit war es in der Zeit zwischen den Jahren in der Gymnasiumshalle regelmäßig sehr eng geworden. Fußball-Interessierte aus zahlreichen Vereinen hatten nach den Festtagen den Weg in die Halle angetreten, um das Jahr bei gutem Sport aber auch bei dem einen oder anderen Schwätzchen und zum Treffen alter Bekannter gemütlich ausklingen zu lassen.

Schade für die TG ist auch die Absage ihrer Nachwuchsturniere. Besonders die Veranstaltung für E-Junioren hätte es in diesem Jahr noch in sich gehabt: Stefan Wilke berichtet von Zusagen mehrerer Bundesligavereine wie Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, Darmstadt 98 oder FC Sankt Pauli. Geplant gewesen waren die Spiele für den 18. und 19. Dezember. „Bei aller Liebe zum Sport: Wir können diese Turniere einfach nicht ausrichten“, so Wilke.

Der Dransfelder SC richtet im Vorfeld des internationalen Göttinger Hallenfußballturniers für A-Junioren stets seinen Indoor-Cup aus. Doch auch diese Traditionsveranstaltung fällt in diesem Winter aus, obwohl das Göttinger Turnier bislang noch stattfinden soll (am ersten Januarwochenende). Außerdem richtete der DSC immer Ende Januar Seniorenturniere aus. Eine Planung macht aber in diesem Winter nach DSC-Einschätzung keinen Sinn. „Wir würden nur wieder viel Energie in eine Sache stecken, die dann vermutlich doch nicht stattfinden könnte. Wir haben während der Pandemie ja gesehen, dass die Zahlen erst mit dem Frühjahr besser werden“, sagt der neue Dransfelder Fußballspartenleiter Jens Gebauer.

Auch der Fußballkreis Göttingen-Osterode lässt seine Hallenmeisterschaften ausfallen. (Manuel Brandenstein)

Auch interessant

Kommentare