Fußball-Oberliga: Seit gestern ist der Name im Vereinsregister eingetragen

SC Göttingen 05 wieder existent

Es geht voran: Viel Arbeit kommt auf Michael Wucherpfennig und Andreas Hollerbaum in den kommenden Wochen zu. Foto:  Walle

Göttingen. Am 9. Spieltag hat es den RSV Göttingen 05 in der Fußball-Oberliga erstmals erwischt. Beim 0:1 kassierte das Team von Trainer Jozo Brinkwerth beim SC Langenhagen allerdings eine durchaus vermeidbare Niederlage. „Wir haben das gegnerische Tor einfach nicht getroffen, hätten wohl noch zwei Stunden spielen können, das Tor schien wie vernagelt“, meinte Brinkwerth, nachdem er eine Nacht über die Niederlage hinweg geschlafen hatte. „Wir haben sie uns aber selbst zuzuschreiben.“

Inzwischen steht amtlich fest: Den 1. SC Göttingen 05 gibt es seit gestern wieder offiziell. „Der Eintrag ins Vereinsregister ist am 1. Oktober 2012 erfolgt unter dem Namen 1. SC Göttingen 05 e.V.“, wie Michael Wucherpfennig, der erste Vorsitzende dieses neu gegründeten Vereins bestätigte, Dieser Vereinsname ist sozusagen deckungsgleich mit dem alten 1. SC Göttingen von 1905, der bekanntlich Anfang dieses Jahrtausends aus dem Vereinsregister aufgrund einer Insolvenz gelöscht wurde.

Bestätigung, dass dieser Weg, in der Saison 2013/14 wieder unter dem alten Namen, der in ganz Fußball-Deutschland noch immer bekannt ist, erfuhr Wucherpfennig auf einer Infoversammlung. Diese hatten die Fans einberufen, um sich von Wucherpfennig unter anderem die juristischen Belange erläutern zu lassen. „Natürlich gab es auch kritische Stimmen, am Ende aber hatte ich das Gefühl, dass die überwiegende Mehrheit diesen neuen Weg unterstützen will“, so Wucherpfennig.

Kein finanzielles Risiko

Eines war dem Vorsitzenden aber wichtig zu betonen: „Wir werden keine finanziellen Risiken eingehen, denn letztlich kann der Vorstand zur Rechenschaft gezogen und persönlich haftbar gemacht werden.“

Die Fußball-Abteilung wird aus dem jetzigen RSV Göttingen 05 herausgelöst. So trägt der RSV 05 zumindest kein Risiko. Der 1. SC 05 strebt aber an, mit der Fußball-Jugendabteilung des RSV 05 zu kooperieren. „Das wäre sicherlich die naheliegendste Option, da wir als Oberliga-Team ja mindestens drei Jugendteams nachweisen müssen“, so Wucherpfennig. Auch sei ein Gesprächsangebot an den JFV Göttingen ergangen. „Es gibt da viele Möglichkeiten der Zusammenarbeit, die wir alle in unsere Überlegungen einbeziehen.“ (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.