Tuspo bleibt auf Relegationskurs

Grebenstein gewinnt in Fürstenhagen 3:0

Brachte den TuSpo in Führung: Karim Belarbi. Archiv-Foto: mrß

Fürstenhagen. Fußball-Gruppenligist TuSpo Grebenstein festigte  mit einem 3:0 (1:0)-Auswärtssieg bei der TSG Fürstenhagen den zweiten Tabellenplatz.

Da Verfolger Hombressen/Udenhausen verlor, machte Grebenstein einen weiteren Schritt in Richtung Aufstiegsrelegation.

Es war ein rundum verdienter Sieg. „Ich hatte nie das Gefühl, dass der Gegner ein Tor schießt“, meinte Driton Mazrekaj, der Trainer Valentin Plavcic vertrat. Tatsächlich hatten sich die abstiegsbedrohten Gastgeber eine defensive Taktik verschrieben. Der TuSpo dominierte die Begegnung, wenngleich zunächst der Ball in die Tiefe fehlte. „Im vorderen Drittel war zu wenig los“, monierte Mazrekaj. Nach 40 Minuten fiel dann doch die verdiente Führung: Leon Ungewickel passte zu Karim Belarbi – und der traf.

„Es war ein Frustlöser zur rechten Zeit“, befand Mazrekaj, und in der zweiten Halbzeit zeigte der TuSpo dann auch in der Offensive bessere Qualitäten. Mehrfach verhinderte das Metall den zweiten TuSpo-Treffer, die größte Chance vergab nach etwa 70 Minuten Manuel Frey, als er einen Elfmeter verschoss. Doch keine zehn Minuten später machte er seinen Fehler weg, als er zum 2:0 einnetzte.

Drei Minuten später sorgte dann Adrian Schäfer für den 3:0-Endstand in einer Partie, in der die TuSpo-Spieler überzeugten und der TuSpo-Torwart mehr oder weniger arbeitslos war. Mazrekaj: „Ich glaube Andre Schreiber berührte nur den Ball, wenn es Abstoß oder einen Rückpass gab.“

TuSpo: Schreiber - Bajo, Möller (60. Gül), Mamusa Schäfer - Drube, Kajic - Metzner (60. Durward), Frey, Belarbi (46. Fried), Ungewickel

Tore: 0:1 Belarbi (40.), 0:2 Frey (78.), 0;:3 Schäfer (81.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.