1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

Gruppenliga der D-Jugend: Friedrichstein dreht Derby

Erstellt:

Kommentare

Philipp Ditttmar sieht sich den Korbachern (vorn von links) Emilio Steffen und Semino Giannys Chirakakis gegenüber.
Umkreist: Philipp Ditttmar, zweifacher Torschütze der D-Junioren der JSG Friedrichstein, sieht sich den Korbachern (vorn von links) Emilio Steffen und Semino Giannys Chirakakis gegenüber. © malafo

Der TSV Korbach hat in der Gruppenliga der A-Jugend mit 4:1 bei der JSG Nieste auch sein fünftes Saisonspiel gewonnen. Verfolger FSG Gudensberg hält ebenfalls in der Spur.

Korbach - Abgesetzt wurde die Partie der JSG Friedrichstein/Edertal in Melsungen. Die Gastgeber hatten laut Auskunft der heimischen JSG nach dem Rücktritt ihres Trainers darum gebeten, weil der Nachfolger zur Begegnung noch nicht zur Verfügung stand. Die Südwaldecker stimmten der Verlegung zu.

Kein gutes Wochenende erlebten Waldecks B-Junioren: Lediglich die JSG Edersee punktete, kam gegen den bisher noch zählerlosen 1. FC Schwalmstadt aber auch nur zu einem Unentschieden. Die D-Junioren der der JSG Friedrichstein/Edertal bejubelten derweil den 3:2-Erfolg im Derby über Korbach.

Gruppenliga A-Jugend
Nieste – Korbach 1:4 (0:2). Den Hansestädtern war von Anfang an klar, dass die Partie gegen den Tabellenvierten nicht so leicht zu gewinnen sein würde wie die Spiele zuletzt. Entsprechend konzentriert begannen sie und zeigten gegen einen fordernden Gegner eine gute Leistung. Mit seinem Doppelpack (10., 18.) brachte Maik Walger den TSV mit 2:0 nach vorn; damit waren die Verhältnisse rasch geklärt.

Korbach erspielte sich ein Chancenplus bis zur Pause. Nach dem Seitenwechsel dann schaltete  die Heimelf ganz auf Angriff und kam durch Tom Alheidt zum Anschlusstreffer (47.). Diese Druckphase der JSG war aber schnell vorbei, als Walger seinen dritten Treffer folgen ließ (53.). Damit war das Spiel gelaufen, Korbach hatte wieder alles im Griff. Den Endstand erzielte Marvin Emde in der 68. Minute.

Gruppenliga B-Jugend
VfL Kassel II – Korbach 6:0 (2:0). Dank einer guten Einstellung und mit Kampfgeist hielten die Hansestädter lange Zeit mit den individuell starken Kasselern gut mit. Gegen die beiden Treffer von Maximilian Zahmel (29., 38.) konnten sie wenig ausrichten. Die eigenen Offensivaktionen stoppte der VfL meist, bevor sie gefährlich wurden.

Auch nach der Pause kämpfte Korbach und gab nicht auf, konnte die weiteren Treffer aber nicht verhindert. Zweimal Theo Henrich (44., 53.), Sam Osayamen (67.) und Till Scharf (77.) trafen.

Schwalmstadt – Edersee 3:3 (3:2). Ein schmeichelhafter Punktgewinn für Edersee. Dabei fing die Partie gut an, Luca Kalabis erlief einen Ball, umkurvte Keeper Christof Belzer und traf in der 2. Minute zum 1:0 für die JSG. Elias Burkhardt erhöhte wenig später – nachdem er zuvor eine Möglichkeit vergeben hatte, platzierte er den Ball aus 25 Metern im Winkel.

Der FC schlug zurück, Michel Fischer traf nach einem schnell ausgeführten Freistoß (11.) sowie per Kopf (14.) zum Ausgleich, und als Silas Effner das 3:2 gelang (39.), war das Spiel gedreht.

Durch Umstellungen gewannen die Gäste nach der Pause wieder an Sicherheit, nach vorn klappte aber zunächst wenig. Schwalmstadt vergab zwei Mal die Entscheidung. Besser machten es die Gäste in der Schlussphase (71.), Max Knoche traf im Nachschuss nach einer Ecke.

Twistesee – Hessen Kassel II 0:4 (0:4). Gegen den Spitzenreiter hätte bei der JSG auch nur für einen Teilerfolg alles passen müssen. Das tat es nicht. Viele Spieler litten unter den Nachwirkungen einer Erkältung, sie waren nicht fit. Zudem erzielte Lasse Schönewolf mit dem ersten Torschuss das erste Tor. Thore Rube nach Vorarbeit von Paul Bäcker und Laurin Schön nach Pass von Johannes Gottmann vergaben danach zwei gute Chancen zum Ausgleich. Besser machte es Salomon Murphy mit dem 0:2 (19.).

Twistesee bekam keinen Zugriff auf den Gast, und der Sohn von Ex-KSV-Kapitän Schönewolf, Lasse, traf bis zur Pause noch zweimal. Danach verstärkte die JSG die Defensive und ließ kaum noch Chancen zu. Die zwei guten Möglichkeiten des KSV vereitelte JSG-Keeper Marc Bubb prima.

Gruppenliga D-Jugend
Friedrichstein – Korbach 3:2 (2:2). Im Derby ließ die JSG zu Beginn vieles von dem Spiel vermissen, was sie sonst auszeichnet. Vielleicht lag es am ungewohnten Rückstand, Luis Gass hatte in der 1. Spielminute freistehend getroffen. Nur vier Minuten später erhöhte Phil Oberding auf 2:0. Er zog von der Mittellinie ab, und der Ball sprang über den weit vor dem Kasten stehenden Keeper Samid Binjos ins Tor.

Friedrichstein kam danach langsam in sein gewohntes Spiel und zu ersten guten Chancen. Sascha Gette zog ab, Emil Banner im Tor des TSV lenkte den Ball mit den Fingerspitzen noch an die Latte. Kurz darauf traf Hannes Wickert zum Anschluss (17.), ließ aber weitere Möglichkeiten ungenutzt. Philipp Dittmar zeigt bis dahin als einziger bei der JSG Normalform. Er leitete mit seinem Pass nach innen den Ausgleich durch Gabriel Thomoglou ein (30.).

Nach der Pause war Friedrichstein viel präsenter, vergab aber weitere Chancen – bis zur 47. Minute, als Philipp Dittmar mit einem vielleicht nicht unhaltbaren Schuss zum 3:2 traf. Das reichte für die JSG auch deshalb, weil Korbach noch eine gute Möglichkeit zum Ausgleich ausließ. Am kommenden Sonntag wartet auf Friedrchstein nun der KSV Baunatal zum Topspiel. (dv)

Auch interessant

Kommentare