Gruppenliga: Einige Spielausfälle in der Kritik

Informierte aus dem Rechtswesen: Gebhard Neurath.

Bad Arolsen. Winterpause in der Fußball-Gruppenliga Kassel: Da trafen sich Klassenleiter und Vereinsvertreter zur Hinrundenbesprechung am vergangenen Samstag im Vereinsheim des TuS Bad Arolsen.

Klassenleiter Horst Riemenschneider zeigte sich mit dem Verlauf in der Gruppe 1 zufrieden, mahnte jedoch einige unverständliche Spielausfälle an. „Wir hatten insgesamt 18 Spielausfälle und zwei Nachholspiele zu beklagen - damit kann man leben. Was mir allerdings sauer aufstößt ist die Tatsache, dass einige Spielausfälle aus meiner Sicht unverständlich waren“, so Riemenschneider. Es könne nicht sein, dass ein Spiel abgesagt wird und zwei Kilometer weiter eines angepfiffen werde.

Insgesamt stünden in der Gruppenliga derzeit 47 Schiedsrichter zur Verfügung, erläuterte Willi Reinemann.

Mehr vorzutragen hatte Gebhard Neurath aus dem Rechtswesen. Insgesamt habe es drei Trainerbestrafungen gegeben. Neurath wies darauf hin, dass auch schlechtes Verhalten der Trainer im Ernstfall zu Punktabzügen führen kann. Sei ein Spielertrainer von einer Sperre betroffen, dürfe er auch nicht an der Seitenlinie stehen und coachen. (zka)

Was die Vereine außerdem noch bewegte, lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.