Fußball-Gruppenliga: FCE II mit guten Chancen gegen Waldsolms

Ausreden zählen nicht mehr

Battenberg. Auch für den FC Ederbergland II heißt es am Sonntag mit dem Spiel in der Fußball-Gruppenliga gegen Waldsolms Abschied nehmen vom Sportjahr 2014. Dass die Partie, die für 14 Uhr im Battenberger Entenpark angesetzt ist, witterungsbedingt ausfallen könnte, hofft Trainer Steffen Schäfer nicht: „Wir sollten schleunigst versuchen, das Spiel zu gewinnen. Wenn es ausfällt, kann es sein, dass wir auf einem Abstiegsplatz überwintern und drei Nachholspiele haben.“

Gegner Waldsolms hat gute Erinnerungen an das Hinspiel. Das verlor die SG zwar, bekam aber nachträglich drei Punkte geschenkt, weil der FCE einen Spieler zu viel aus der ersten Mannschaft eingesetzt hatte.

„Waldsolms hat die Erwartungen erfüllt. Man hat sie weiter unten eingestuft, was die Mannschaft verhindert hat. Sie spielt robust und hat ihre Punkte geholt“, sagt Schäfer, der auf weitere personelle Verstärkungen hofft. So steht Carlos Arsenio zur Wahl und auch Nicolai Karge ist wie sein Bruder Dominik in der ersten Mannschaft wieder im Training.

Im Rückblick auf die knappe 1:2-Niederlage in Marburg sagt Schäfer: „Zweikampfverhalten und Laufbereitschaft haben mir nicht gefallen. Das muss gegen Waldsolms wieder besser werden. Diese Tugenden müssen wieder her. Dann bin ich guter Hoffnung, dass Zählbares in Battenberg bleibt.“

Waldsolms steht mit 27 Punkten fünf Zähler vor dem FCE, hat zudem zwei Spiele mehr absolviert. Da der FCE II zuhause erst zwei Spiele verloren hat und Waldsolms deren erst zwei auswärts gewonnen, scheinen die Karten gut für den FCE II gemischt. Ausreden zählen nicht mehr. „Wer im letzten Training Gas gibt, spielt am Sonntag. Egal ob es ein A-Jugendlicher ist oder nicht“, spornt Schäfer seine Mannen an. (zhw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.