Ederbergländer Reserve verabschiedet sich mit 2:6 gegen VfB Marburg

Laufduell: Ederberglands Marius Kamm (links) im Zweikampf mit Marburgs Sturmspitze Ahamet Barankoz. Foto:  Hanno Meiser

Allendorf-Eder. Im letzten Saisonspiel kassierte das Fußball-Gruppenliga-Team des FC Ederbergland eine deutliche 2:6 (0:3)-Packung gegen die ,,Schimmelreiter“ vom VfB Marburg.

Der FCE begann gegenüber dem Spiel der Vorwoche, als mit einem Sieg der Klassenerhalt vorzeitig gesichert wurde, mit veränderter Formation. Gleich vier A-Junioren (Simon Freiling, Jan Luca Müller, Daniel Starck und Jan Niklas Runzheimer), bot das Trainerteam Efendic/Behle in der Startelf auf, um Luft in der Gruppenliga zu schnuppern. Der VfB Marburg zeigte von Beginn an die deutlich bessere Spielanlage.

Relativ schnell dominierten die Gäste mit Hessenliga- und Verbandsliga erfahrenen Akteuren das Spielgeschehen nach Belieben. Dem Ex-Ederbergländer Ahmet Marankoz gelang mit seinen beiden Treffern (10./20.) die beruhigende Führung. Sein Spielpartner Steven Bund ließ zwei weitere Treffer (43./56.) folgen. Manuel Todt (63.) zum 1:4 und Demir Tolga (75.) zum 2:5 betrieben lediglich Ergebniskosmetik. Die Marburger legten zwar noch mit Daniel Becks 1:5 (65.) und dem letzten Treffer des Spiels durch Simeon Schmidt (82.) zum 2:6 nach. Am Ende verabschiedete sich so die U-23 des FC Ederbergland mit dem 10. Tabellenplatz der Gruppenliga Gießen/Marburg in die verdiente Sommerpause.

Von Ralf Feuring

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.