1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Gruppenliga Gießen/Marburg

Oberes Edertal nach 2:0 gegen Gießen II wieder in der Erfolgsspur

Erstellt:

Kommentare

Torjubel: (von links) Pascal Blank, Yannik Blank und Janik Kroh von der SG Oberes Edertal freuen sich über den Treffer zum 2:0 gegen Gießen.
Torjubel: (von links) Pascal Blank, Yannik Blank und Janik Kroh von der SG Oberes Edertal freuen sich über den Treffer zum 2:0 gegen Gießen. © Michael Paulus

Die SG Oberes Edertal war der Gewinner im Tabellenkeller der Fußball-Gruppenliga. Gegen den FC Gießen II setzte sich der Aufsteiger in einem umkämpften Spiel verdient mit 2:0 (1:0) durch und verließ die Abstiegsränge.

Reddighausen - „Wir haben trotz der schwierigen Platzverhältnisse ein deutlich besseres Spiel als zuvor gezeigt. Abwehr und Mittelfeld standen kompakter und wir konnten durch unseren kämpferischen Einsatz die gefährlichen Spieler des FC Gießen ihrer Stärken berauben“, sagte ein zufriedener OE-Trainer Oliver Sprang nach Spielschluss und fügte an: „Wir haben nach vorne deutlich mehr Chancen kreiert und hätten bereits in der ersten Halbzeit die Führung ausbauen müssen“, fügte er hinzu.

Das Spiel begann auf dem tiefen Platz in Reddighausen mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und ohne nennenswerte Chancen beider Mannschaften. Ernst in der 12. Minute folgte ein schöner Angriff der Platzherren über die rechte Seite: Alexander Jung flankte genau auf Janik Kroh, der auf Yannick Blank zurück legte. Der wiederum konnte nur durch ein Foul am Torschuss gehindert werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Viktor Holzmann sicher zum 1:0.

Dieser Treffer gab dem Gastgeber die notwendige Sicherheit im Spiel, die Mannschaft von Oliver Sprang wollte den Vorsprung unbedingt ausbauen. Durchdacht vorgetragene Angriffe, zumeist über die rechte Seite von Janik Kroh eingeleitet, führten zu guten Chancen in der 12., 23. und 24. Minute. Dazwischen entschärfte Sebastian Wack einen platzierten Fernschuss von Clovis Keumaöeu Kandijieu mit einer starken Parade. Bis zum Seitenwechsel führten die Bemühungen beider Mannschaften zu keinem weiteren Torerfolg.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit dominierte FC Gießen in den ersten zehn Minuten das Spiel und hatte mehrere gute Chancen, die aber allesamt vom souveränen Sebastian Wack entschärft wurden. „Ich hatte vor dem Spiel Bedenken, dass Sebastian durch eine Trainingsverletzung gehandicapt wäre. Aber er war heute ein sehr guter Rückhalt“, freute sich Oliver Sprang über die Leistung seines Keepers.

Danach hatte Oberes Edertal wieder mehr Zugriff auf das Spiel und hatte drei Chancen innerhalb von fünf Minuten durch Alexander Jung, Nils Schneider und Pascal Blank. Dann endlich fiel das erlösende 2:0: Ein langer Freistoß wurde von Yannick Blank perfekt in den Lauf von Pascal Blank gelegt und der vollendete eiskalt in der 70. Minute zur Entscheidung. Danach tat sich nicht mehr viel, zumal die gute OE-Abwehr stets Herr der Situation blieb.

Auch interessant

Kommentare