Gruppenliga: Röddenau besiegt Büblingshausen

TSV Röddenau feiert 2:0-Auftakterfolg gegen Mitaufsteiger

Gleich fällt der erste Treffer für Röddenau: Christian Mienik (Mitte) ist dabei, Büblingshausens Keeper Steffen Hilz zu überwinden. Tim Waskow und Ivan Miocevic (links) bleibt das Nachsehen. Foto: H. Meiser

Röddenau. Die Röddenauer Feuertaufe in der Fußball-Gruppenliga Gießen-Marburg gegen Mitaufsteiger Büblingshausen ist geglückt: Die Röddenauer setzten sich am Sonntag zuhause mit 2:0 (0:0) durch.

Die Schirru-Elf zeigte bei ihrer Gruppenliga-Premiere eine couragierte Leistung, lediglich die Chancenauswertung zum Ende hin ist verbesserungswürdig. „Es war ein gelungener Einstand. Der Sieg geht voll in Ordnung“, analysierte TSV-Trainer Cataldo Schirru.

Im zweiten Durchgang dauerte es fünf Minuten und der Ex-Bottendorfer Christian Mienik erlöste die Röddenauer Fans mit dem 1:0 (51.). Als Manuel Neuschäfer später der RSV-Defensive enteilte, konnte er nur noch durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Leon Holler sicher zum 2:0-Endstand (63.).

Von Ralf Feuring

Mehr lesen Sie in der gedruckten Monatgausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.