TSV Röddenau passt eine Minute nicht auf und verliert 0:1

+
Hatte auch in Waldsolms seine Chancen, zu einem Treffer reichte es aber nicht: der Röddenauer Nils Gaydos. 

Waldsolms. Knapp mit 0:1 verlor Fußball-Gruppenligist TSV Röddenau am Dienstag sein Auswärtsspiel bei der SG Waldsolms. Bereits in der ersten Minute fiel auf Kunstrasen der einzige Gegentreffer.

89 lange Minuten stand die Null in der Auswärtspartie des TSV Röddenau bei der SG Waldsolms. So gesehen hätte der heimische Fußball-Gruppenligist durchaus mit einem Punktgewinn liebäugeln dürfen.

Doch dass es dazu nicht kam, lag an einer kurzen Minute, ausgerechnet der ersten Minute auf dem Kunstrasenplatz in Kraftsolms. Denn da kassierte die Elf von Trainer Cataldo Schirru schon das einzige Gegentor des Tages. Mehir Marankoz stand nach einem Angriff der Gastgeber über die linke Seite goldrichtig und schob das Leder zur 1:0-Führung ein (1.).

Thomas Müller, Röddenauer Spielausschuss-Obmann, sagte: „So mussten wir von Beginn an einem Rückstand hinterherlaufen."

Auch wenn sich die Röddenauer selbst Chancen erarbeiteten wie zum Beispiel durch Ronny Schäfer (43.), und Nils Gaydos (48. und 63.), zu einem Torerfolg reichte es an diesem Feiertag nicht.

Mehr lesen Sie in der Printausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.