TSV Röddenau rutscht nach Niederlage gegen Biedenkopf ab

Geschenkt wurde sich nichts: Zweikampf zwischen Nils Gaydos (Röddenau, links) und Jermine Hofmann (Biedenkopf). Foto: zhm

Röddenau. Für den TSV Röddenau brechen so langsam stürmische Zeiten an. Die TSV-Fußballer sind auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht.

In der Fußball-Gruppenliga unterlag der TSV zuhause dem bis dahin ebenfalls noch sieglosen VfL Biedenkopf mit 1:3 (0:1).

Das Spiel begann mit 47-minütiger Verspätung, weil Linien nachgezogen werden mussten, die ein Regenschauer verwischt hatte.

Die Führung erzielten die Gäste: Osman Özdemir traf mit einem platzierten Schuss ins lange Eck (19.). Artem Zich nutzte nach der Pause eine Unaufmerksamkeit und sorgte für den verdienten Ausgleich (57.). Engelfried nutzte dann die erste Biedenkopfer Chance zum 1:2 (78.). Nun ging bei den Gastgebern nichts mehr. Der eingewechselte Marco D’ Ambrosio nutzte einen Konter zum Endstand (90.+3).

„In der zweiten Hälfte haben wir es eine halbe Stunde richtig gut gemacht, nur leider den zweiten Treffer nicht nachgelegt“, zeigte sich Röddenaus Trainer Cataldo Schirru enttäuscht.

Mehr lesen Sie in der Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.