1:0 - Wolfgang Klaus mit spätem Siegtor für FCE-Reserve

+
Das Tor des Tages ist unterwegs: Wolfgang Klaus (rechts) macht das entscheidende 1:0 - Joachim Netsch kann es nicht verhindern.

Allendorf-Eder. Der FC Ederbergland II ist durch einen 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen den RSV Büblingshausen erfolgreich in die Gruppenliga-Saison gestartet. Nach vielen verpassten Chancen erzielte Wolgang Klaus kurz vor dem Ende das „goldene Tor“.

„Ich freue mich für meine Jungs, von denen viele erst aus der A-Jugend hochkamen“, strahlte FCE-Trainer Fajko Efendic, der ergänzte: „Es war ein Arbeitssieg, aber der kann für das Selbstvertrauen sehr wichtig werden.“

Im gesamten ersten Spielabschnitt agierten beide Mannschaften sehr besonnen, setzten auf kontrollierte Offensive. „Mich ärgert es sehr, dass wir nicht einen Punkt mitgenommen haben, es war ein typisches 0:0-Spiel“, sagte RSV-Coach Andreas Schulz.

Die RSV-Defensive wankte allerdings deutlich nach Wiederanpfiff. Das Tor des Tages fiel, als sich alle Zuschauer schon mit dem 0:0 abgefunden hatten. Dank des Geniestreichs von Marius Kamm, der mit seinem Pass in die Schnittstelle Wolfgang Klaus auf die Reise schickte, kam die Hessenliga-Reserve doch noch zum Siegtreffer (88.). „Wir müssen uns trotzdem noch weiter steigern“, forderte Efendic.

Von Christoph Heuser

Mehr lesen Sie in der Printausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.