TSV Altenlotheim erwartet gegen FC Körle enges Duell

Hofft auf einen Heimsieg gegen Körle: Karsten Trachte (vorn), hier gegen den Waldecker Kevin Weintraut. Foto:  Archiv

Altenlotheim. Vor dem Saisonfinale in der Fußball-Gruppenliga Kassel ist noch einiges offen: Vor allem, wer in die Aufstiegsrelegation geht, hängt gegenwärtig nicht nur vom Können auf dem grünen Rasen ab.

Denn eventuell wird diese entscheidende Frage, welches Team den begehrten Relegationsplatz erreicht, erst nach dem Fernduell zwischen der SG Bad Wildungen/Fr. und dem TSV Altenlotheim beantwortet. Im Raum steht außerdem der Punktabzug für Altenlotheim, der noch am grünen Tisch zu klären ist.

„Ich kann noch überhaupt keine Tendenz erkennen“, lässt Kai Bremmer alle Möglichkeiten offen und befasst sich lieber mit der bevorstehenden Aufgabe. Mit dem FC Körle gastiert am Sonntag ab 15 Uhr eine Mannschaft bei seinem Verein, mit denen die Spieler schon seit Jahren eine Freundschaft verbindet. Doch wird diese für 90 Minuten auf Eis gelegt. Bremmer: „Wir haben uns in der Vergangenheit immer enge Duelle geliefert und treffen auf eine Mannschaft, die absolut auf Augenhöhe ist. Sie werden uns mit Sicherheit nichts schenken.“ Personell kann Altenlotheim aus dem Vollen schöpfen, lediglich Sven Penzenstadtler fehlt aufgrund seiner Rückenverletzung. (zbj)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.