Altenlotheim mit großen Personalsorgen vor Mengsberg-Spiel

Zweikampf zwischen dem Altenlotheimer Tim Backhaus (links) und dem Mengsberger Julian Schaub. In der letzten Saison gewann Mengsberg am Oberbach mit 2:1. Foto:  zmp

Altenlotheim. Vor dem Heimspiel des TSV Altenlotheim am Freitag, 19 Uhr, gegen den TSV Mengsberg, ist die Personallage der Gastgeber arg angespannt: „Eine solche extreme Ausfallliste habe ich bisher noch nirgendwo erlebt.“ TSV-Trainer Günter Eisenmann ist derzeit wahrlich nicht zu beneiden.

Andre Wolf und Marcel Koche fallen wegen Urlaub aus. Patrick Henricy muss arbeiten. Marc Andre Garthe wird erst nach dem Abschlusstraining entscheiden, ob er einsetzbar ist. Gleiches gilt für Pascal Ohm. Daniel Bamberger fällt wegen Knieproblemen aus.

„Ich muss die Abwehr wieder komplett umbauen“, weiß Coach Eisenmann. Auf Grund der Kirmes in Mengsberg wird diese Partie bereits am Freitag (19 Uhr) am Oberbach ausgetragen.

Der Gast gehört zum erweiterten Kreis der Favoriten und gewann die letzten drei Punktspiele am Oberbach alle. Nach dem 3:2-Heimerfolg über die SG Immichenhain/Ottrau, nach 0:2-Rückstand, klagen auch die Gäste über Ausfälle. Deshalb muss auch Trainer Mario Selzer improvisieren. (zmp)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.