Altenlotheim kassiert erste Heimniederlage

Traf für den TSV Altenlotheim: Kai Bremmer. Foto: zka/nh

Altenlotheim. Trotz einer kämpferisch überzeugenden Leistung musste sich der TSV Altenlotheim am Samstag mit 1:2 (0:1) dem TSV Mengsberg beugen.

Beide Trainer waren gezwungen, ihre Mannschaften gegenüber der letzten Partie umzustellen. Altenlotheims Volker Backhaus brachte Daniel Bamberger für Lorenz Leicht, sein Gegenüber Mario Selzer stellte mit dem ehemaligen SG Eder-Spieler Florian Pauli und Lukas Berneburg zwei neue Akteure in die Startformation. Auf holprigem Boden mit zu hohem Gras bestimmten die Gäste die Anfangsphase. Nach dem zweiten Eckball hatte David Fitzke Pech, dass sein Kopfball nur den Pfosten des Altenlotheimer Tores traf. Besser machte es in der 12. Minute Lukas Berneburg. Beim ersten Versuch scheiterte er noch an Torwart Mirko Ohnesorge, setzte dann nach und drückte den Ball zum verdienten Führungstreffer über die Linie.

Es entwickelte sich in der Folge eine kampfbetonte Partie mit hohem Tempo. Einzig die Aktionen in den Strafräumen fehlten. Altenlotheims beste Möglichkeit hatte Kai Bremmer, der aus 25 Metern Mengsbergs Keeper Lars Berger zu einer Glanzparade zwang. Den folgenden Eckball köpfte Mengsbergs Verteidiger Alexander Wiesner beim Rettungsversuch an die Latte.

Die Gäste kamen nach dem Seitenwechsel wieder besser ins Spiel. Im Anschluss an den fünften Eckball erhöhte die Selzer-Elf auf 2:0 (50.). Erneut war Berneburg der Torschütze. Es spricht für die Moral der Altenlotheimer Mannschaft, dass sie auch nach dem zweiten Gegentreffer nicht aufgaben, ganz im Gegenteil: Die Spieler um Kapitän Marc-Andre Garthe nahmen den Kampf an, einzig die spielerische Linie und Präzision beim letzten Pass fehlten. Bremmer, der für den angeschlagen ins Spiel gegangenen Florian Heine im zweiten Durchgang in der Spitze spielte, konnte nach 70 Minuten mit einem Direktschuss verkürzen. Doch trotz allen Bemühens gelang der Ausgleich nicht mehr.

Von Uwe Fritz-Stuhlmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.