TSV Altenlotheim: Ohne Lebensversicherung zählt nur der Klassenerhalt

Wer ersetzt den Torjäger? Der Abgang von Florian Heine (links) hinterlässt beim TSV Altenlotheim eine große Lücke. Archivfoto: zmp

Altenlotheim. Platz elf zur Winterpause und der Wechsel von Torjäger Florian Heine, haben den sportlichen Leiter des TSV Altenlotheim zu einer Korrektur veranlasst.

Für Michael Wickenhöfer zählt nur der Klassenerhalt. „Unsere erste Devise lautet Klassenerhalt, alles andere wäre Utopie“, schraubt der langjährige Funktionär des Fußball-Gruppenligisten das im Sommer ausgegebene Ziel deutlich zurück. Das hieß damals noch "einstelliger Tabellenplatz".

Wie ein Damokles-Schwert bedrohte der Abgang von Ausnahmetorjäger Florian Heine die Oberbacher. Auch wenn sich Wickenhöfer noch mit dem Angreifer in „guten Gesprächen“ sah, hat Heine den TSV Richtung Willingen verlassen. Altenlotheims Sportchef nannte den 27-Jährigen, bisher elfmal erfolgreichen Torschützen „unsere Lebensversicherung“, doch trotz der vor der Saison von Heine bekundeten Zusage die gesamte Saison in Altenlotheim zu spielen, entschied sich der Stürmer anders.

Alexander Köster und Kai Bremmer wären mögliche Kandidaten, den Platz im Angriff neben dem gesetzten Karsten Trachte einzunehmen. Mit Lorenz Leicht, der nach einem Auslandsaufenthalt wieder regelmäßig zur Verfügung steht, hat Trainer Volker Backhaus einen variablen Mittelfeldspieler zurück im Kader. Zurückgekehrt ist nach einen halben Jahr bei der SG Vöhl/B./W. Offensivkraft Patrick Brand.

Wie in den beiden vergangenen Spielzeiten droht dem TSV Altenlotheim zum Ende der Saison zudem eine Strafe durch den Paragraphen 27 (Fehlender Unterbau) der Spielordnung. Eine weitere Hypothek im Kampf gegen den Abstieg.

Mehr zum TSV Altenlotheim lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Von Uwe Fritz-Stuhlmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.