Fußballer des TSV Altenlotheim starten in Auswärtsmonat

+
Der zweite Auswärtssieg soll her: Dafür wird Altenlotheims Florian Heine (links) – hier im Zweikampf mit Rene Bremmer (Eintracht Waldeck) – alles geben.

Altenlotheim. Mit der Partie am Samstag um 16 Uhr bei der SG Neuental/Jesberg beginnt für den Tabellendritten der Fußball-Gruppenliga Kassel, den TSV Altenlotheim, eine Serie von vier Auswärtsspielen in Folge.

Trainer Volker Backhaus ist nicht besonders glücklich über diese ungewöhnliche Spielplangestaltung. „Gerade in unserer Situation, in der wir uns auswärts noch schwer tun, kommt das ein wenig ungelegen“, hofft er, dass seine Spieler endlich auch in der Fremde an die niederlagenfreie Heimbilanz anknüpfen können.

Der TSV tritt in diesem Monat nur auswärts an. Doch die erste Reise geht an diesem Samstag erst einmal nach Jesberg. Als Verbandsligaabsteiger musste die Spielgemeinschaft in der vergangenen Saison lange um den Ligaverbleib zittern. In diesem Jahr läuft es besser, mit zwölf Punkten ist die SG Neuental/Jesberg auf Rang fünf platziert, hat nur einen Zähler weniger als der Gegner. Das ist auch ein Verdienst des neuen Trainers Hannes Alter, der ehemalige Verbandsligaspieler trägt seit dieser Saison die sportliche Verantwortung.

„Ich habe in der vergangenen Saison beide Spiele gesehen, gerade beim Auswärtssieg hatten wir richtig Glück“, erinnert sich Backhaus an den 3:1-Erfolg im letzten Auswärtsspiel bei der SG. Im Hinspiel in Altenlotheim trennte man sich 4:4, musste in der Nachspielzeit noch den Ausgleichstreffer hinnehmen.

Personell muss Altenlotheims Coach erneut auf der Liberoposition umstellen. Kai Bremmer wird über weite Strecken der Hinserie mit Achillessehnenproblemen ausfallen, sein Vertreter Steffen Lotze fehlt an diesem Wochenende aus privaten Gründen. Die Gastgeber gehen auch nicht sorgenfrei in diese Partie, denn zu den vielen Verletzten gesellte sich nun auch noch Spielertrainer Hannes Alter mit Knieproblemen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.