Fußball-Gruppenliga

Altenlotheim will in Rengershausen Klassenerhalt sichern

+
Kopfballduell: Alexander Köster (Altenlotheim, links) kommt vor dem Rengershäuser Selcuk Yikar an den Ball.

Altenlotheim. Am Sonntag kann der TSV Altenlotheim den Klassenerhalt in der Fußball-Gruppenliga Kassel unter Dach und Fach bringen.

Aber nur, wenn ab 15 Uhr ein Sieg bei Mitkonkurrent TuSpo Rengershausen erzielt wird.Knüpft die Elf von Trainer Volker Backhaus an die zuletzt gezeigten Leistungen an, sollte dies auch gelingen. 41 Punkte hat der TSV Altenlotheim im Laufe dieser Saison bereits gesammelt. Der Abstand zum auf dem dreizehnten Tabellenplatz liegenden FC Homberg beträgt sechs Zähler. Noch immer sind fünf Absteiger möglich, gelingt dem Nord-Verbandsligisten SC Willingen der Klassenerhalt, werden es nur vier Teams sein, die die Liga verlassen müssen.

Die Backhaus-Elf kann mit einem Sieg in Rengershausen alle Zweifel beseitigen. Der Gegner hat als Tabellenzwölfter 36 Zähler. Und die Formkurve zeigt eher nach unten: Nur ein Sieg gelang dem Team von Trainer Tuncay Aral in den vergangenen sechs Partien, fünf gingen verloren.

Ganz anders präsentierte sich der TSV Altenlotheim in den vergangenen zwei Wochen. Beim 5:3-Erfolg in Mengsberg gelang der zweite Auswärtssieg, vor einer Woche wurde der TuS Bad Arolsen mit einer 5:0-Packung in Richtung Kreisoberliga geschickt. „Die Jungs haben alles umgesetzt, was ich ihnen vorgegeben hatte“, war Backhaus stolz über die geschlossene Mannschaftsleistung. Es spricht vieles für den dritten Sieg in Folge, der zudem auch der dritte Auswärtserfolg der Oberbacher wäre.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Uwe Fritz-Stuhlmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.