Altenlotheimer Auftakt: Drei Neue und ein neuer Coach

Die Nezugänge des TSV Altenlotheim mit dem Trainerstab: (stehend v.l.) die beiden Torwarttrainer Jan Hill und Mario Knoche, der Sportliche Leiter Michael Wickenhöfer und Trainer Volker Backhaus. Knieend von links: Jonas Wickert und Tobias Knoche. Es fehlt Daniel Bamberger. Foto:  zmp

Altenlotheim. Trainingsauftakt beim Gruppenligisten TSV Altenlotheim mit dem neuen Trainer. „Ich freue mich auf diese Aufgabe“, bekennt Volker Backhaus zum Auftakt am vergangenen Freitag im Oberbachstadion.

Nicht nur Backhaus und der Vorstand, sondern auch die Spieler scheinen sich zu freuen, denn zum Auftakt tummelten sich über 30 Aktive auf dem Platz. „Ich kenne den Verein und das gesamte Umfeld. Ich war hier einige Jahre im Jugendbereich tätig. Wenn ich in die Runde sehe, habe ich mehr als ein Dutzend Spieler schon von der C- bis zur A-Jugend trainiert und erfolgreich begleitet", erläutert Volker Backhaus.

Nach der SG Vöhl/Basdorf/Werbetal ist der heimische TSV die zweite Trainerstation von Backhaus im Seniorenbereich. Als Ziel nennt der neue Coach einen einstelligen Tabellenplatz. „Minimalziel also Rang neun."

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Neu am Oberbach ist Torwart Tobias Knoche, der von den Junioren der JSG Edertal kommt. Vom Nachbarn TSV Frankenau wechselt Jonas Wickert an den Oberbach. „Jonas ist robust und schnell, den können wir in der Offensive sehr gut gebrauchen“, freut sich Volker Backhaus. Wickert kennt er ebenfalls schon von den Junioren.

Das Trio der Neuzugänge komplettiert ein Rückkehrer. Daniel Bamberger, in der Winterpause nach Röddenau gewechselt, kehrt er nun bereits wieder zurück. (zmp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.