Gruppenliga: Homberg und Ottrau verlieren

Alter führt SG zu klarem 4:0-Erfolg

SCHWALM-EDER. In der Fußball-Gruppenliga verpasste der TSV Wabern in der Schlussphase einen möglichen Sieg gegen Verbandsliga-Absteiger Schauenburg.

TSV Wabern - SG Schauenburg 1:1 (1:0). Lange Zeit ging die Taktik von TSV-Trainer Christian Leck, der auch das herrliche 1:0 durch Max Kördel auf Pass von Andreas Schluckebier entsprang (28.) hervorragend auf. Zwar waren die Gäste leicht feldüberlegen, doch die TSV-Abwehr ließ nichts anbrennen. In der 40. Minute hatte Sebastian Löcke sogar die Chance zum 2:0, scheiterte aber am SG-Torhüter.

Nach dem Wechsel machte Schauenburg noch mehr Druck. Zunächst folgenlos, denn Waberns Abwehr gab sich keine Blöße. Und konnte sich auf Torwart Kim Sippel verlassen, der in der 60. Minute vor Hendrik Bestmann rettete. Auf der anderen Seite blieben seine Vorderleute stets gefährlich, ohne indes die Vorentscheidung herbei führen zu können. Das rächte sich, als Kevin Siebert fünf Minuten vor Schluss mit einem Schlenzer in den Winkel der Ausgleich gelang. Es folgte eine furiose Schlussphase, in der Martin Mühlberger in Schlussmann Hischemöller seinen Meister fand (87.) und Bestmann nur die Latte traf (90.). „Das Remis geht in Ordnung“, zeigte sich Christian Leck trotz des späten Ausgleichs durchaus zufrieden.

SG Neuental/Jesberg - TSV Altenlotheim 4:0 (1:0). Die SG überzeugte in allen Belangen und sicherte sich einen nie gefährdeten Erfolg gegen ein enttäuschendes Gästeteam. Hannes Alter traf noch vor der Pause per Handelfmeter zum 1:0 (38.). Nach dem Wechsel sorgten Emin Dag per Kopf mit dem 2:0 (63.) und Michael Janowiecz nach einer schönen Kombination über Emin Dag und Fabian Grosse und dem 4:0 für klare Verhältnisse (83.). Dazwischen lag noch ein Eigentor der Frankenauer zum 3:0 (79.).

KSV Baunatal II - FC Homberg 3:1 (0:0). Nach einer schwachen ersten Halbzeit steigerten sich die Kreisstädter und gingen sogar durch Marvin Correus nach einer Jammal-Ecke mit 1:0 in Führung (51.). Der Doppelschlag durch ein Elfmetergeschenk für Yunus Ulas zum 1:1 (71.) sowie das 2:1 durch Dennis Salioski noch in der gleichen Spielminute brachte die Wende für den KSV. Während die Gäste den möglichen Ausgleich durch Correus, Florian Seitz, Nick Breiter und Stefan Graf verpassten, sorgte Gökhan Topsakal mit dem 3:1 für die Entscheidung (90.).

TSV/FC Korbach - SG Immichenhain/Ottrau 3:0 (1:0). Die erste Spielhälfte gehörte den Hausherren, die jedoch lediglich das 1:0 durch Peer Wittmer vorlegen konnten (35.). Nach dem Wiederanpfiff steigerte sich die Hastrich-Elf, vergab jedoch ihre Gelegenheiten zum Ausgleich durch Guido Lotz, Jonas Brandner, Roman Bernhardt und Fabian Stärz. Bierwirths Treffer fiel aus Abseitsposition. Nachdem Osterhold nur den Pfosten anvisiert hatte (66.), sorgten Raphael Leibfacher (76.) und Kevin Staniek für die endgültige Entscheidung der Gastgeber. (zkv)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.