Backhaus mit 1:1 zufrieden - Altenlotheim punktet gegen Körle

Mit vollem Einsatz: Karsten Trachte (Altenlotheim, rechts) versucht, Felix Lenz vom FC Körle zu stören. Foto: zmp

Altenlotheim. Der TSV Altenlotheim kam in einem von Zweikämpfen geprägten Fußball-Gruppenligaspiel gegen den FC Körle nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Eine Situation erhitzte auch noch nach Spielende die Gemüter der Beteiligten. Altenlotheims Florian Heine wurde von Körles Torhüter Mario Umbach im Strafraum zu Fall gebracht - doch der Elfmeterpfiff blieb aus (68). „Es war eine knifflige Situation“, musste auch Körles Spielertrainer Jörg Müller zugeben, während sein Gegenüber Volker Backhaus überzeugt war, dass es Strafstoß hätte geben müssen. „Das muss der Linienrichter dem Schiedsrichter anzeigen.“ Doch dieser ließ weiterspielen und hatte fortan beim Altenlotheimer Publikum einen schweren Stand.

Die Anfangsphase ging an die Gäste, die um Ballbesitz und Spielaufbau bemüht waren. Doch die Heimelf stand sicher, ließ nichts Zwingendes zu. Erst gegen Ende des ersten Durchgangs kam Altenlotheim besser in die Partie und hatte durch Florian Heine die erste Möglichkeit.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste druckvoller zurück, hatten durch Fitim Islamis knapp verzogenen Abschluss und Patrick Schäfers Kopfball an die Latte gute Chancen. Die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung gelang Marcel Riemann mit einem verwandelten Foulelfmeter (54.). Altenlotheims Torhüter Mirko Ohnesorge hatte Islami im Strafraum zu Fall gebracht, die Entscheidung war diesmal unstrittig.

Doch der Rückstand weckte bei den Platzherren noch einmal neue Kräfte. Neben der umstrittenen Situation um den nicht gegebenen Elfmeter hatte die Backhaus-Elf einige gute Möglichkeiten zum Ausgleich, die jedoch vergeben wurden. Erst Karsten Trachte hatte mehr Glück, dessen Schuss aus 17 Metern unhaltbar im Netz landete (83.). Anschließend vergaben Marc-Andre Garthe und Trachte die letzten Möglichkeiten.

Bitter: In der Nachspielzeit holte sich Alexander Köster eine unnötige rote Karte ab. Von Felix Lenz gefoult ließ er sich zu einem Schubser hinreißen und musste vom Feld. Köster wird den personell sowieso dünn besetzten Gastgebern nun fehlen.

„Wir können mit dem Punkt zufrieden sein. Körle ist eine Spitzenmannschaft, die uns alles abverlangt hat, aber wir ihnen auch. Wir bleiben zuhause ungeschlagen“, war Backhaus nicht unzufrieden. Ähnlich äußerte sich sein Körler Kollege: „Nach der starken Altenlotheimer Schlussphase bin ich auch mit dem einen Punkt zufrieden“, sagte Jörg Müller.

Von Uwe Fritz-Stuhlmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.