Kirchberg/Lohne in Offensive zu harmlos – Brandner folgt in Homberg auf Karahan

Diehl lässt FCH aufatmen

Durchgesetzt: Hombergs Jan Mausolf (vorne) ist hier vor Kirchberg/Lohnes Torjäger Paul Grafam Ball. Foto: Hahn

Homberg. Fußball-Gruppenligist FC Homberg hat das Siegen nicht verlernt. Mit einem glücklichen 1:0 (0:0)-Erfolg gegen die SG Kirchberg/Lohne verschafften sich die Kreisstädter Luft im Kampf gegen den Abstieg. Marvin Diehl ließ sich als Siegtorschütze feiern. Er fasste sich im Strafraum der Gäste ein Herz und überwand SG-Torwart Sebastian Simon mit einem Flachschuss (87.).

„Aber es warten weitere schwere Aufgaben auf uns“, meinte der verletzte Spieler Florian Seitz, der vorrübergehend das FC-Training übernommen hatte. Da sich Trainer Hayri Karahan krank meldete, aber trotz Nachfrage keinen Kontakt zu den Kreisstädtern unterhielt, hat sich der Vorstand entschlossen einen neuen Übungsleiter zu verpflichten. Obmann Jochen Viehmann gab bekannt, dass Horst Brandner ab sofort verpflichtet wurde. „Die Perspektive, mit vielen talentierten Eigengewächsen zu arbeiten, reizt mich sehr“, sagte der Ex-Neukirchener Brandner, der zuletzt für den TSV Erksdorf tätig war und seinem neuen Team am Freitag vorgestellt wurde.

Zurück zum Spiel: Nach neun Minuten wurde FC-Torwart Jonas Viehmann bei einem Schuss von Christian Lecke erstmals geprüft. Der Schlussmann war genauso zur Stelle, als SG-Stürmer Daniel Wissemann in der 15. Minute eine weitere Möglichkeit für die Gäste besaß. Ansonsten enttäuschten beide Mannschaften und präsentierten sich in der Offensive zu harmlos. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit gab es eine Großchance für die Kreisstädter. Erich Tiel tauchte allein vor Simon auf, scheiterte aber.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde Kirchberg/Lohne in seinem Offensivspiel zielstrebiger. Nach einer mustergültigen Kombination von Lecke und Wissemann auf Paul Graf verfehlte der SG-Torjäger nur knapp das Tor (46.). Die Begegnung besaß in der 52. Minute noch einen Aufreger, als FC-Stürmer Hannes Seitz einen Freistoß aus 30 Meter an die Latte (52.) setzte, ehe Diehl ins Gästetor traf. FC: Viehmann - Heymel, Arrich, Wiederhold, Diehl – Zilch (65. Correus), Tiel (90. Lüniger), Herpe – Seitz, Schmidt (53. Mausolf), Graf. SG: Simon - Kümmel, Stracke, Jäger, Lecke- Graf, Kimm (80. Ahyol), Krug - Celik (35. Löber), Kaya.

Von Karl-Heinz Vogt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.