Mengsberg erwartet zum Hit die Überraschungself aus Brunslar/Wolfershausen

Dorfschäfer ist entschlossen

Gut drauf: Mengsbergs Dennis Dorfschäfer (hier vor Jesbergs Marcel Dörrbecker) ist mit dem TSV gegen Brunslar gefordert. Foto: nh

MENGSBERG. Zwei Spiele, zwei Siege. So sieht die makellose Eröffnungsbilanz der beiden Gegner vor dem Gruppenliga-Topspiel aus. Dazu erwartet der TSV Mengsberg am Sonntag um 15 Uhr die SG Brunslar/Wolfershausen. Die Statistik spricht für die Heimmannschaft, denn mehr als zwei Remis sprangen in den bisherigen sechs Liga-Duellen für die Gäste nicht heraus.

„Wir müssen ähnlich schnell umschalten wie in der zweiten Halbzeit gegen Altenlotheim, um die Punkte hier zu behalten“, meint Dennis Dorfschäfer. Der Flügelstürmer des TSV weiß aber auch um die Kampfstärke der Spielgemeinschaft und sagt: „Da müssen wir entschlossen gegenhalten“.

Die Gäste reisen jedoch mit breiter Brust zum Engelhain. Schließlich konnten sie sowohl das prestigeträchtige Stadtduell gegen den FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz als auch das Spiel gegen den KSV Baunatal II für sich entscheiden. Spielertrainer Nico Röhn kennt die Gründe, die auch für einen Erfolg in Mengsberg ausschlaggebend sein können: „Wir sind eine Mannschaft die mehr über den Teamgeist, die Leidenschaft und den Einsatz kommt. Nur wenn das zu hundert Prozent passt, sind wir in der Lage einem so starken Gegner Paroli zu bieten.“

Für beide könnte der dritte Sieg in Folge den nötigen Schub für die nächsten Aufgaben geben. Denn am darauf folgenden Spieltag stehen weitere Derbys an. Der TSV tritt dann beim FC Homberg an, und die SG Brunslar/Wolfershausen trifft auf die die SG Neuental/Jesberg. So darf man gespannt sein ob, und vor allem bei wem sich bis dahin die weiße Weste hält. (te)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.